Nach KSC-Spiel: Kölner Fan schwer verletzt
Symbolbild dpa: Nach KSC-Spiel: Kölner Fan schwer verletzt.

Nach KSC-Spiel: Kölner Fan schwer verletzt

Karlsruhe. Schwere Verletzungen hat ein Fan des 1. FC Köln am Samstagnachmittag unmittelbar nach Ende der Zweitligabegegnung mit dem Karlsruher SC erlitten, als er vor dem Wildparkstadion von rund 30 jungen Männern angegriffen und niedergeschlagen wurde. Die wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelnde Polizei bittet zu dem Geschehen noch dringend um Zeugenmeldungen und Hinweise.

43149712.jpg
Bildergalerie

KSC unterliegt 1. FC Köln in letzter Minute

Nach den bisherigen Feststellungen war der 39-Jährige zusammen mit zwei gleichfalls als Gästefans erkennbaren Begleitern gegen 15 Uhr auf dem Adenauerring in westlicher Richtung zu seinem geparkten Auto unterwegs gewesen. Als sie sich etwa auf Höhe des Eingangs Mitte befanden, ging die durchweg schwarz gekleidete und vermummte Gruppe unvermittelt auf die Drei zu. Ohne jeden Anlass schlugen und traten die Täter auf die Männer ein, wobei der 39-Jährige zu Boden fiel. Während die beiden anderen Kölner mit leichteren Blessuren davonkamen, erlitt der dreifache Familienvater am linken Bein einen Trümmerbruch sowie mehrere Bänderrisse. Der umgehend in ein Krankenhaus eingelieferte Mann wurde inzwischen operiert und muss sich wohl noch einer weiteren Operation unterziehen. Die Tätergruppe tauchte sofort nach dem Angriff in der heimwärts strömenden Menschenmenge unter. Trotz aller Bemühungen ist es dem Polizeirevier Marktplatz bislang nicht gelungen, sie zu identifizieren. Die Beamten bitten deshalb um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise auf die Täter geben kann, wird unter Telefon 0721 - 939-4311 um seine Meldung gebeten. Zudem weist die Polizei auf die Möglichkeiten des vertraulichen und gleichfalls rund um die Uhr erreichbaren Telefons 939-6666 hin.