Nach Punktspielpause: Gleich drei Leckerbissen für Handballfreunde

PFORZHEIM. Nach mehr als vier Monaten Punktspielpause dürfen sich Pforzheims Handballfreunde heute und morgen wieder auf Spitzenhandball freuen. Sowohl bei den Männern, Frauen als auch bei der Jugend bestreiten die am höchst klassifizierten Pforzheimer Mannschaften am Wochenende Heimspiele.

In der Oberliga Baden-Württemberg empfängt die TGS Pforzheim heute um 19.30 Uhr in der heimischen Benckiserhalle mit der HG Oftersheim/Schwetzingen einen der Ligafavoriten. Der Gast aus der Kurpfalz hat vor vier Jahren noch in der 2. Handball-Bundesliga gespielt und will jetzt zumindest wieder in die 3. Liga zurück. Der neue TGS-Trainer Hans Christensen kann auf seinen kompletten und vor allem sehr gut eingespielten Kader zurückgreifen.

Die beste Pforzheimer Frauenmannschaft, die HSG TB/TG 88 Pforzheim, empfängt am morgigen Sonntag um 16 Uhr in der Fritz-Erler-Halle mit dem TV Lahr exakt den Gegner, von dem sie zum Abschluss der erfolgreichen letzten Saison besiegt wurde. Diesmal will man den Spieß herumdrehen.

Handball-Geschichte wird heute in der Konrad-Adenauer-Halle geschrieben. Dort wird um 15 Uhr erstmals eine Jugendbegegnung auf Bundesliga-Ebene angepfiffen. Die männliche A-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen spielt gegen die SG Ottenheim/Altenheim gl.