nach oben
21.11.2015

Nach Startschwierigkeiten: SG Pforzheim/Eutingen schlägt TSB Schwäbisch Gmünd

Pforzheim. Die SG Pforzheim/Eutingen ist in der Handball-Oberliga weiter erfolgreich unterwegs: Nachdem am vergangenen Spieltag der Sprung auf Platz 2 gelang, folgte jetzt ein weiterer Heimerfolg mit dem 35:29-Sieg gegen Schwäbisch Gmünd.

Pforzheim kam zu Beginn des Spiels nur schwer aus den Startlöchern und die TSB nutzte das eiskalt aus. Nach 14 Minuten stand es schon 4:8 aus Sicht der Gastgeber. Dann raffte sich die SG jedoch auf und startete eine Aufholjagd – bis zur 22. Minute hatte man auf 11:11 ausgeglichen.

Nach der Halbzeit bauten die Gastgeber ihre Führung aus: Nach 40 Minuten stand es 21:18, nach 50 Minuten 28:21. Am Ende lautete das Fazit 35:29.

Mit 2 Toren Abstand war der gefährlichste Torschütze Dominic Seganfreddo, (6 Tore) gefolgt von – mit jeweils 4 Toren - Georg Kern, Julian Broschwitz und Drasko Mrvaljevic.

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“, im E-Paper oder exklusiv als PZ-news-Plus-Abonnent schon ab Sonntagabend.