760_0900_94729_MR5_0266_jpg_Jubel_nach_dem_Tor_zum_2_0_d.jpg
Treffsicher schon in den Testspielen war Jimmy Marton (3. von rechts), beim Spiel gegen den TSV Ilshofen erzielte er das 2:0.  Foto: Ripberger 

Nach guter Saisonvorbereitung: FC Nöttingen gewinnt gegen den TSV Ilshofen

Remchingen-Nöttingen. Der FC Nöttingen hat am Samstagnachmittag seine gute Saisonvorbereitung bestätigt und in der heimischen Kleiner Arena mit 3:1 verdient gegen den TSV Ilshofen gewonnen.

Bei super Bedingungen (tolles Wetter und toller Platz) gingen die Gastgeber in der 14. Minute direkt in Führung. Bei einem Freistoß hob Riccardo Di Piazza den Ball über die Mauer und traf aus 18 Metern Entfernung ins Tor. Nur sieben Minuten später fiel bereits das 2:0 durch Jimmy Marton. Der Stürmer versenkte den Ball nach einem wunderschönen Pass von Di Piazza im gegnerischen Tor.

Die frühe Führung ließ die Nöttinger dann aber etwas nachlässig werden, während die Gegner vom TSV Ilshofen weiter aufdrehten. In der 37. Minute war es Baba Mbodji, der eine Flanke von der linken Seite ins Nöttinger Tor köpfte. Bis zur Halbzeit blieb es beim 2:1 für den FCN.

In der zweiten Hälfte des Spiels war es wieder der FC Nöttingen, der den Ton angab und sich immer wieder gute Torchancen erarbeitete. Vor allem Marton, Di Piazza und De Santis sind hier hervorzuheben. Auf der anderen Seite war aber auch der TSV Ilshofen immer noch gefährlich und wollte unbedingt den Ausgleich. Die Nöttinger schafften es, keine Gegentreffer zuzulassen und stattdessen die Führung auszubauen. In der 87. Minute fiel dann das erlösende 3:1 durch Francisco Rodriguez Carmona. Der Verteidiger ging mit nach vorne und traf aus kurzer Distanz.  

FCN-Trainer Michael Wittwer zeigte sich nach dem Spiel hochzufrieden. „Wir haben unsere gute Vorbereitungsphase bestätigt“, sagte er in der anschließenden Pressekonferenz. Er sei zuversichtlich, was den weiteren Saisonverlauf angehe.