nach oben
19.09.2012

Nachholspiele: Nöttingen II im dramatischen Endspurt zum 2:1-Erfolg

Nachholspiele gab es am Dienstag in mehreren lokalen Fußballklassen. Dabei sicherte sich der FC Nöttingen II in einer dramatischen Partie mit zwei Toren in der Schlussphase einen 2:1-Erfolg gegen Forst. In der Kreisklasse A 1 Pforzheim schloss der TG Stein mit einem 3:1 gegen Eisingen zur Spitzengruppe auf, Öschelbronn II zog trotz 2:0-Führung mit 2:3 gegen Kieselbronn II den Kürzeren. Und in der Kreisklasse B 1 machten Tiefenbronn mit dem 2:1 gegen den Tabellenzweiten Lienzingen viel Boden gut.

Landesliga

Nöttingen II – Forst 2:1. Dramatische Partie in Nöttingen. Die Gastgeber lagen in der über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung nach dem Gegentor durch Jaehdicke (55.) mit 0:1 hinten. Das Traumtor von Josko Herceg – ein 16-Meter-Knaller in den Winkel – leitete in der 87. Minute eine packende Schlussphase ein. In den folgenden Minuten kassierte Forst noch zwei Ampelkarten. Und in der 93. Minute lenkte Novak einen langen Ball per Kopf zum Siegtreffer ins Forster Tor.

Kreisklasse A 1 Pforzheim

Stein – Eisingen 3:1. Das Endergebnis stand schon zur Pause fest. Mayer hatte Stein in Führung geschosssen (20.), Rygiel per Elfmeter nur fünf Minuten später ausgeglichen. Beide Torschützen waren dann auch am 2:1 beteiligt: Mayers Hereingabe bugsierte Rygiel unglücklich ins eigene Tore (35.), Rapp erhöhte sogar auf 3:1. Eisingen machte nach der Pause Druck, kam aber nicht zu zwingenden Chancen.

Öschelbronn II – Kieselbronn II 2:3. Die Gastgeber schienen früh auf Erfolgskurs. Erst hatte Geiger nach drei Minuten das 1:0 vorgelegt, dann erhöhte Renato Bestvina mit einem feinen Heber auf 2:0. Dass die Gastgeber in der Folge zwei Großchancen ausließen, sollte sich rächen. Noch vor der Pause verkürzte Kieselbronn und wendete das Blatt mit zwei weiteren Treffern (52., 72.) endgültig. Nicht gut zu sprechen waren die Öschelbronner auf den Unparteiischen, der nach dem 2:2 einen Akteur der Gastgeber nach einem – ihrer Ansicht nach – Allerweltsfoul Rot zeigte und später auch noch Bestvina mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen schickte.

Kreisklasse B 1 Pforzheim

Tiefenbronn – Lienzingen 3:1. Vor einer stattlichen Kulisse entwickelte sich ein gutes Verfolgerduell, das die Gastgeber verdient gewannen. Kosuta brachte Tiefenbronn per Kopf in Führung (15.), die gut mitspielenden Lienzinger glichen durch Oppermann aus (32.). Ein Doppelschlag von Körner nach Flanke von Österreicher (68.) und Sendere nach Freistoß Kanali (75.) entschied die von Schiedsrichter Dieter Hammer souverän geleitete Partie.

Kreisliga A 3 Enz/Murr

Kleinglattbach – Illingen 0:0. In den ersten vier Saisonspielen hat der SV Illingen 19 Tore geschossen. Gestern im Verfolgerduell beim TSV Kleinglattbach mussten sich die Illinger aber mit einem 0:0 begnügen und verpassten damit die Chance, zu Tabellenführer Germania Bietigheim aufzuschließen. Nach ausgeglichener erster Halbzeit sahen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor, doch die Illinger hatten an diesem Tag kein Glück im Abschluss. Und den Gastgebern, die jetzt nur noch verteidigten, kam der kleine Platz bei den Defensivbemühungen entgegen.

Kreisliga B 5 Enz/Murr

Die Enzkreisvertreter TSV Großglattbach und SV Illingen II bleiben in der Kreisliga B 5 Enz/Murr ohne Punkte. Illingen unterlag in Markkröningen 0:2, Großglattbach bekam beim neuen Spitzenreiter Roßwag mit 1:8 sogar eine richtige Packung verpasst. ok