760_0900_80397_760_0008_8002526_Robin_Kraski.jpg
Robin Kraski 

Nachholspiele in der Oberliga: CfR erwartet Villingen, FCN trifft auf Spielberg

Pforzheim/Remchingen-Nöttingen. Wie schon in der vergangenen Woche bestreiten die Oberligisten aus dem Fußballkreis Pforzheim auch in dieser Woche am Mittwoch zeitgleich (18.30 Uhr) Nachholspiele im eigenen Stadion. Während der FC Nöttingen zum Derby den SV Spielberg erwartet, bekommt es der 1. CfR Pforzheim im Holzhofstadion mit dem FC 08 Villingen zu tun.

Obwohl der FC Nöttingen die letzten zwei Heimspiele verloren hat, ist die Mannschaft von Dubravko Kolinger klarer Favorit in dieser Partie. Den Spielberg ist seit acht Spielen ohne Sieg und verlor sogar die letzten sechs Spiele. „Klar, wir sind Favorit und wir nehmen diese Favoritenrolle auch an“, sagt der Trainer, den die jüngsten Heimpleiten gegen Sandhausen II und Villingen mächtig geärgert haben. Personell geht der FCN auf dem Zahnfleisch. Simon Frank und Ernesto De Santis fallen mit Zerrungen aus.

Niklas Kolbe ist wegen Problemen mit der Patellasehne fraglich. Im Tor wird eventuell Robin Kraski stehen, der nach langer Verletzungspause wieder fit ist. Der Wechsel ist schon länger mit dem aktuellen Stammtorhüter Andreas Dups abgesprochen, betont Dubravko Kolinger. Es habe also nichts zu tun mit den Fehlern, die Dups jüngst unterliefen.

Während beim FC Nöttingen tabellarisch nach oben und unten nicht mehr passieren kann, braucht der 1. CfR Pforzheim noch ein paar Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Ob es gegen Villingen reicht, wird sich zeigen. Die Südbadener haben eine sehr stabile Defensive (beste Abwehr der Liga) und betreiben ein flottes Umschaltspiel, wie sie jüngst beim 1:0-Sieg im Nöttinger Panoramastadion bewiesen. Mit Nezad Plavci und Cristian Giles stehen zwei sehr torgefährliche Offensivkräfte im Team von Trainer Jago Maric. Beide fehlten in Nöttingen im Aufgebot des Aufsteigers. CfR-Trainer Gökhan Gökce kann personell fast aus dem Vollen schöpfen, mit Manuel Salz fällt aber der Stammtorhüter derzeit aus.