nach oben
Simon Schatz eröffnete die Nacht der Emotionen 2017. Foto: Bodemer
Simon Schatz eröffnete die Nacht der Emotionen 2017. Foto: Bodemer
07.09.2018

Nacht der Emotionen: Wo sind die Acts mit dem „Wow-Effekt“ aus der Region?

Pforzheim. Die Sparkasse-Nacht der Emotionen powered by SWP rückt immer näher und somit steigt auch die Spannung, welcher regionale Act sich dieses Jahr im Casting-Wettbewerb durchsetzt und einen Platz in der Show erhält. Einen Auftritt in der ausverkauften Bertha-Benz-Halle im Herzen der Goldstadt zu gewinnen und sich damit in die Herzen des Publikums spielen zu können – ein Traum für jeden Künstler.

Hinter den Kulissen die Stars der Show zu treffen, zu sehen, wie sie sich vorbereiten, was sich rund um die Veranstaltung abspielt, Einblicke, die nicht jedem gegönnt sind. Egal, ob Akrobatik, Jonglage, Komik, Musik, Rope-Skipping, Turnen oder Tanzen – jedes Genre hat die Chance, die Jury, bestehend aus Vertretern der Titelsponsoren Sparkasse Pforzheim Calw und Stadtwerke Pforzheim sowie des Veranstalters Studio 9 zu überzeugen und die Ehre der Showeröffnung am 4. Dezember zu erringen. Im vergangenen Jahr überzeugte Casting-Gewinner Simon Schatz tausende Zuschauer mit seiner Diabolo-Show. Bewerbern rät er: „Geht mit Spaß an die Sache ran. Versucht in eurer Bewerbung die Leidenschaft für eure Disziplin zu kommunizieren. Wenn die Jury sieht, dass ihr das was ihr tut liebt, dann habt ihr gute Karten. Wenn ihr dann tatsächlich Teil der Show sein dürft und nervös seid, dann denkt daran: die Leute sind da, weil sie euch sehen wollen. Zeigt einfach was ihr könnt – mehr will das Publikum gar nicht“.

„Es ist noch nichts entschieden, wir freuen uns auf weitere kreative Bewerbungen, welche die Einzigartigkeit der Sparkasse-Nacht der Emotionen untermalen, und von denen ein Act die Show bereichern wird“, so fordert Studio 9-Geschäftsführer Pascal Stirner die lokalen Helden auf, sich eine Bewerbung zuzutrauen. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober. Nähere Informationen sowie Anmeldeunterlagen gibt es im Internet unter www.nachtderemotionen.de.