nach oben
Stolz präsentieren die jungen Pforzheimer Judoka nach dem Nikolausturnier in Heubach ihre Medaillen und Pokale. Foto: JCP
Stolz präsentieren die jungen Pforzheimer Judoka nach dem Nikolausturnier in Heubach ihre Medaillen und Pokale. Foto: JCP
07.12.2018

Nachwuchs des Judo-Teams Pforzheim feiert in Schwetzingen und Heubach Erfolge

Pforzheim. Das Judo-Team Pforzheim hat sich zum Ende des Jahres 2018 nochmals einige wichtige Siege erkämpft und geht nun mit breiter Brust in das Jahr 2019. Zuletzt standen noch einmal zwei Turniere auf dem Plan.

Mit insgesamt neun Kämpfern aus unterschiedlichen Altersklassen ging es nach Schwetzingen zum stark besuchten Schneemannturnier. Die Messlatte legten zunächst die Kämpfer der U10 mit drei Goldmedaillen sehr hoch, zwei Silbermedaillen und eine Bronzemedaille gab es dazu. Gold erkämpften sich Nikita Placinta, Irioma Placinta und Adam Aushev. Silber gingen an Ivona Kovacevic und Harun Kartoev. Mit Bronze musste sich Ahmad Malsagov begnügen.

Bei der U12 und U15 erkämpfte sich Arina Gomarenko die Goldmedaille. Für die Brüder Amir und Muslim Aushev gab es einen fünften Platz und Bronze.

Die U10 war auch beim Nikolausturnier in Heubach erfolgreich am Start. Gold sicherten sich nach fantastischen Leistungen Ivona Kovacevic, Adam Aushev, Harun Kartoev und Nikita Placinta. Irioma Placinta verlor nur knapp das Finale, gewann aber Silber.

Einen weiteren Erfolg für das Judo-Team Pforzheim erkämpfte Markus Eisenmann bei den Süddeutschen Einzelmeisterschaften der Männer. Mit einem hervorragenden zweiten Platz qualifizierte er sich erneut für die deutschen Einzelmeisterschaften der Männer in Stuttgart.