nach oben
Manuel Pajzer
Manuel Pajzer
08.07.2016

Nachwuchs-Torhüter vom CfR erhält Sport-Stipendium in den USA

Pforzheim. Studieren in den Vereinigen Staaten, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten – für Abiturienten ist das ein Traum. Für Manuel Pajzer wird dieser Traum bald Wirklichkeit. Der talentierte Torhüter des 1. CfR Pforzheim hat ein Sport-Stipendium für die University of Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania ergattert. Ende Juli geht es über den großen Teich. Ab Mitte August wird trainiert, das Sportmanagement-Studium beginnt Ende August.

Manuel Pajzer freut sich sehr auf den neuen Lebensabschnitt an der Ostküste der USA. Der 19-Jährige, der zuletzt in der U 19 des 1. CfR Pforzheim in der Verbandsliga zwischen den Pfosten stand, wollte nach der Schule weiter verstärkt Fußball spielen – und dies mit einer attraktiven Berufsausbildung verknüpfen. Also bewarb er sich per Internet für ein Sport-Stipendium. Das Resultat war positiv. Der Keeper, dessen Eltern Rita und Arpad Pajzer die Clubhaus-Gaststätte des FV Göbrichen bewirtschaften, spielt ab sofort im College-Team der Uni Pittsburgh in der US-College-Liga. 70 bis 80 Prozent der Kosten werden ihm durch das Stipendium erstattet.

„Mein Hauptziel ist es, das Studium durchzuziehen. Des Weiteren möchte ich mich sportlich weiterentwickeln“, nennt Manuel seine Ziele für das vierjährige Studium. Der sportliche Part sieht recht professionell aus. „Wir trainieren zweimal am Tag. Das finde ich gut, denn Fußball ist mein Leben“, sagt der angehende US-Student, der zunächst auf dem Campus der Uni wohnen wird. Ziel ist es natürlich, einen Vertrag in der US-Fußball-Profiliga zu ergattern.

Sollte es damit nicht klappen, will Manuel auf jeden Fall als Manager im Profifußball arbeiten. Dafür hat er den Studiengang, der exakt Sport und Entertainment Management heißt, gewählt, wenn er den Fußballplatz mit dem Hörsaal tauscht.