nach oben
Freiburgs Trainer Christian Streich (links) umarmt Freiburgs Vincenzo Grifo, der ein schönes Tor gegen 1860 München schoss. Foto: dpa
Freiburgs Trainer Christian Streich (links) umarmt Freiburgs Vincenzo Grifo, der ein schönes Tor gegen 1860 München schoss. Foto: dpa
20.12.2015

Nächster Streich des Ex-Pforzheimers Vincenco Grifo beim SC Freiburg

Freiburg. Der SC Freiburg hat einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung direkte Rückkehr in die Fußball-Bundesliga gemacht. Die Badener bezwangen den Vorletzten TSV 1860 München mit 3:0 (2:0) und festigten damit ihren zweiten Platz in der 2. Liga. Maximilian Philipp (34. Minute) und Jonas Föhrenbach (44.) mit seinem ersten Zweitliga-Treffer sorgten im mit 24.000 Zuschauern ausverkauften Schwarzwald-Stadion schon vor der Pause für die Vorentscheidung. Der Pforzheimer Vincenzo Grifo machte mit einem Kunstschuss aus 25 Metern (65.) dann frühzeitig alles klar.

„Wir freuen uns, dass wir einen souveränen Sieg gefeiert haben nach der blöden Niederlage in Nürnberg“, sagte Grifo, der es nun schon auf acht Saisontreffer bringt: „Es gibt nichts Schöneres, als mit einem Erfolg in die Winterpause zu gehen.“ Mit dem SC könnte Grifo wieder zurück in die Bundesliga kommen.