nach oben
Zur Sache ging es beim Spiel TSV Handschuhsheim gegen den TV Pforzheim (in Grün). Fotos: J. Keller
Zur Sache ging es beim Spiel TSV Handschuhsheim gegen den TV Pforzheim (in Grün). Fotos: J. Keller
John Willis.
John Willis.
29.08.2012

Neuer Trainer des TVP lobt Mannschaft für Sieg beim TSV Handschuhsheim

Rugby-Bundesliga: TVP im ersten Heimspiel gegen den deutschen Meister. Neuer Trainer John Willis ist zufrieden mit dem Saison-Auftakt.Sehr zufrieden war der neue Trainer des TV Pforzheim, John Willis, nach dem Saisonauftakt in der 1. Rugby-Bundesliga. Nach einer hart umkämpften Partie gewann sein Team beim TSV Handschuhsheim mit 24:13.

„Die Jungs haben Charakter gezeigt, ihren Job erledigt und das Ergebnis erzielt, welches wir haben wollten“, so Willis. Nicht so zufrieden war der Trainer mit der Disziplin seiner Mannschaft. So hatte es gleich in der ersten Partie auf der Pforzheimer Seite zwei Gelbe Karten und somit zwei Zeitstrafen über zehn Minuten gegeben. Auf der Handschuhsheimer Seite gab es sogar drei Gelbe Karten.

Über den Gegner der Pforzheimer am kommenden Samstag, den Heidelberger RK, hat sich John Willis am vergangenen Wochenende schon ein Bild machen können – beim Bundesligaspiel des HRK gegen den SC Neuenheim (42:0). „Der Heidelberger RK macht einen sehr professionellen Eindruck“, so Willis. Besonders die taktische Ausrichtung der gesamten Heidelberger Mannschaft habe ihn beeindruckt. „Jeder Spieler weiß, wie er seine Position am effektivsten spielt, wodurch der HRK häufig eine Überzahl erzielen kann, die er dann eiskalt nutzen kann.” Nach Meinung von Willis führt der Weg zu Meisterschaft auch in dieser Saison früher oder später nur über einen Sieg gegen den Heidelberger RK.

Die könnte schon am kommenden Samstag geschehen. In seinem ersten Heimspiel trifft der TVPforzheim ausgerechnet auf den HRK.

In diesem absoluten Spitzenspiel stehen sich der amtierende deutsche Meister (Heidelberger RK) und Vizemeister (TVPforzheim) um 15.00 Uhr auf dem Eutinger Sportplatz im Rattachweg gegenüber.