nach oben
Von den Kickers zum CfR: Gökhan Gökce wechselt im Sommer.  Ripberger
Von den Kickers zum CfR: Gökhan Gökce wechselt im Sommer. Ripberger
17.05.2016

Neuer Trainer für das Perspektivteam: Gökhan Gökce kehrt zum 1. CfR Pforzheim zurück

Die Entscheidung ist gefallen: Gökhan Gökce wird nach dieser Saison den SV Kickers Pforzheim verlassen und wieder zu seinem ehemaligen Verein, dem 1. CfR Pforzheim zurückkehren. Dort soll der 32-Jährige die zweite Mannschaft (Perspektivteam) trainieren, die derzeit noch in der Landesliga um den Klassenerhalt kämpft. Das gab der CfR gestern in einer Pressemitteilung bekannt.

Gökce sei der Wunschkandidat der Vereinsführung, heißt es darin. Der Coach war bereits viele Jahre beim CfR und davor beim Vorgängerverein VfR Pforzheim tätig. Dabei hat er sich als exzellenter Kenner der Fußballszene, insbesondere im Bezug auf junge Talente der Region einen Namen gemacht. Auch künftig will der CfR seinen Weg mit der Förderung von jungen Talenten aus der Region fortsetzen.

„Ich freue mich, wieder zu Hause zu sein. Die Arbeit mit jungen Talenten in der Landesliga ist eine tolle Herausforderung, der ich mich gerne stelle“, so Gökce. Er tritt im Sommer die Nachfolge von Benny Stumpp an. Mit dessen Arbeit ist der Verein sehr zufrieden. Allerdings soll sich Stumpp künftig voll auf sein Amt als Jugendleiter konzentrieren.

Bei den Kickers, die in die Landesliga absteigen, ist laut Sportvorstand Andreas Wittenauer ein Nachfolger für Gökce noch nicht in Sicht.