nach oben
29.03.2016

Neuer Trainer für die HSG-Frauen

Pforzheim. Handball-Drittligist HSG Pforzheim plant zur kommenden Saison einen Neustart. Anstelle des erst im Februar verpflichteten Carsten Schmidmeister wird dann der 38 Jahre alte Zoran Stavreski die HSG-Frauen betreuen. Stavreski coacht bisher die Frauen des HB Ludwigsburg, die in der Landesliga Platz drei belegen. „Er ist sehr aufgeschlossen und sehr engagiert“, sagt die HSG-Frauenwartin Gabi Kubik über den künftigen Trainer: „Außerdem forciert er ein schnelles Spiel.“ Eine HSG-Spielerin habe die Verantwortlichen auf Stavreski aufmerksam gemacht.

Der Mann mit mazedonischen Wurzeln ist im östlichen Enzkreis zu Hause und hat trotz seines jungen Alters viel Erfahrung als Trainer beziehungsweise Spielertrainer gesammelt. Auch als Schiedsrichter ist der Familienvater im Einsatz. Möglicherweise werde er künftig für die HSG pfeifen, hofft Gabi Kubik.

Nur noch bis zum Saisonende spielt Sophia Sommerrock in Pforzheim. Sie wechselt zum Zweitligisten TGS Ketsch. Indes macht sich die HSG daran, neue Spielerinnen zu verpflichten. Sicher ist bereits, dass Marie Haertel kommt. Ihr bisheriger Verein, der TV Holzheim zieht sich aus der 3. Liga zurück.