760_0900_145872_.jpg
Scharren schon mit den Kufen: Die Pforzheim Bisons (weiße Trikots, hier im Testspiel gegen Straßburg) freuen sich auf die neue Regionalliga-Saison.   Foto: Jürgen Keller

Neuer Trainer, viel Optimismus: Bisons wollen in Eishockey-Regionalliga erneut in Play-offs

Pforzheim. Bisons leisten sich in freier Wildbahn nur selten erbitterte Kämpfe. Für die Eishockeymannschaft der Pforzheimer Bisons soll diese Charakterisierung in der am 2. Oktober startenden Regionalliga-Saison allerdings nicht gelten. Sie setzten auf Attacke. „Wir wollen erneut die Play-off-Qualifikation schaffen, also unter die ersten vier“, gibt Mannschaftsleiter und stellvertretender Abteilungschef Stefan Schmitt im Gespräch mit der PZ vor. In der vergangenen Saison holte sich die Eishockey-Abteilung des 1. CfR Pforzheim immerhin den Hauptrundensieg und erreichte anschließend das Halbfinale.

Noch zuversichtlicher ist Kapitän Tim Brenner am Rande einer Trainingseinheit in der St.-Maur-Halle:

„Wir

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?