nach oben
Sparzwänge könnten die Sportstadt Pforzheim auf vielen Ebenen treffen. Auch die Zukunft des Citylaufes ist dabei nicht sicher. Foto: Ketterl
Sparzwänge könnten die Sportstadt Pforzheim auf vielen Ebenen treffen. Auch die Zukunft des Citylaufes ist dabei nicht sicher. Foto: Ketterl
23.03.2016

Neues Spardiktat könnte auch schmerzhafte Einschnitte im Sport bedeuten

Das Verhältnis zwischen Stadt Pforzheim und dem Sport ist nicht immer ungetrübt. Das hat eine Befragung im Rahmen des Sportentwicklungsplanes ergeben.

Die neuen Sparzwänge der Stadt bergen neues Konfliktpersonal. 20 Millionen Euro muss die Kommune nach Maßgabe des Regierungspräsidiums Karlsruhe jährlich einsparen. Alle Dezernate und Ämter der Stadtverwaltung müssen Sparvorschläge machen – auch das Dezernat von Sportbürgermeisterin Monika Müller.„Ich kann keine Garantien geben“, sagt Monika Müller. Alle freiwilligen Leistungen stünden auf dem Prüfstand. Die PZ erklärt, wo es den Sport bei der neuerlichen Haushaltskonsolidierung der Stadt treffen könnte.

Den ganzen Text in voller Länge lesen Sie als PZ-news-Plus-Abonnent auf der Plus-Artikel-Übersichtsseite.