nach oben
Für die SG-A-Junioren erzielte Phil Burkhardt (gelbes Trikot) vier Treffer. Becker/PZ-Archiv
Für die SG-A-Junioren erzielte Phil Burkhardt (gelbes Trikot) vier Treffer. Becker/PZ-Archiv
26.09.2016

Niederlage beim Topfavoriten fällt zu deutlich aus

Pforzheim/Balingen. In der Gruppe Süd der A-Junioren Bundesliga haben die Handballer der SG Pforzheim/Eutingen am dritten Spieltag die erste Niederlage erlitten. Die SG verlor das gestrige Spiel bei der JSG Balingen/Weilstetten mit 24:30 (11:15) und weist nun 3:3 Punkte auf. „Es war eine Niederlage beim Titelfavoriten“, sagte SG-Trainer Alexander Lipps: „Da wir bis zur 57. Minute immer auf zwei, drei Tore dran waren, fiel das Ergebnis dann eindeutig zu hoch aus.

Unter Wert geschlagen

Beste Werfer der Pforzheimer waren mit je vier Treffern Sebastian Melcher und Phil Burkhardt. Burkhardt vergab allerdings den einzigen Siebenmeter der SG. Beim Gegner gelangen Daniel Weckenmann sieben Tore. Nicht ganz so eindrucksvoll war die Bilanz von Neuzugang Louis Villgrattner bisher JSG Echaz-Erms), der vor vier Wochen beim EuroGoldCup in Pforzheim nicht zuletzt dank vieler Treffer zum besten Spieler gekürt worden war. Im Punktspiel gegen die SG-Junioren musste Rückraumspieler Villgrattner mit fünf Treffern zufrieden sein. Zwei dieser Treffer waren verwandelte Siebenmeter. Während Weckenmann vor allem vor der Pause traf, kam Villgrattner eher in der zweiten Hälfte zum Zuge. „Auch wenn wir verloren haben, war das in Summe sicher unsere beste Saisonleistung“, hielt SG-Trainer Lipps noch fest. rks

SG Pforzheim/Eutingen: Regelmann – Dietz 1, Merz 1, Schimpfle 3, Wohlfahrt, Geckle, L. Gerstner 3, Burkhardt 4, Melcher 4, Brath 1, Siedelmann, Kusch 3, Witke 2, P. Lupus 2