nach oben
Ganz grimmig schaut Nieferns Robert Gallo beim Wurf. Die Niederlage gegen Knittlingen konnte auch der dreifache Torschütze nicht abwenden.  Müller
Ganz grimmig schaut Nieferns Robert Gallo beim Wurf. Die Niederlage gegen Knittlingen konnte auch der dreifache Torschütze nicht abwenden. Müller
05.10.2015

Nieferns Handballer unterliegen Knittlingen - Birkenfelds Frauen bleiben auf Erfolgskurs

Pforzheim. In der 1. HandballKreisliga der Männer gab es lediglich die Begegnung zwischen der TSG Niefern und dem TSV Knittlingen. Der Vergleich zwischen Blau-Gelb Mühlacker und dem TV Birkenfeld wurde verlegt.

In der Partie Niefern gegen Knittlingen boten die Kirnbacher den Fauststädtern in der ersten Spielhälfte überraschend lange Paroli und ließen lediglich eine 11:9-Pausenführung der Gäste zu. Gleich nach dem Wechsel setzte sich Knittlingen dann aber doch deutlich mit 23:15 ab. Niefern hatte in Schütz, Gallo und Geschke drei dreifache Schützen. Coach Bastian Langenfeld freute sich aber, dass sich insgesamt acht seiner Feldspieler in die Torschützenliste eintrugen. Erfolgreichste Werfer auf Knittlinger Seite waren Haug (5), Hohmann und Ignjatovic (je 4).

In der 2. Kreisliga setzte sich die TGS Pforzheim III mit einem 38:27-Sieg über den TSV Knittlingen II an die Spitze. Tim Stuhlert ragte mit seinen 13 Toren für die Wartberger heraus.

Vor allem dank der neun Tore von Thorben Eberhardt und den sieben Treffern von Christian Jaehdeke setzte sich BG Mühlacker II gegen die Birkenfelder Reserve 33:25 durch. Auf Birkenfelder Seite zählen die elf Tore von Martin Böhm nur für die Statistik.

In der Kreisliga der Frauen sorgt der TV Birkenfeld weiter für Furore. Nach dem 14:10 bei der SG Niefern/Mühlacker bleiben die TVB-Frauen an der Spitze. Dicht dahinter folgt die HSG TB/TG 88 Pforzheim III, die dem TV Calmbach eine 36:10-Lektion erteilte. Nicole Armbruster-Döring (7) traf wie in ihren besten Zeiten, Rekonvaleszentin Maylin Strehle (7) stand ihr in nichts nach. .