760_0900_67070_Niclas_Hecht_Zirpel_1_.jpg
Glänzte in der Saison auch als Vorbereiter: Nöttingens Niklas Hecht-Zirpel (links), hier gegen den Mannheimer Sebastian Gärtner. 
Hecht-Zirpel
Im DFB-Pokal erzielte Niklas Hecht-Zirpel einen Treffer gegen den FC Bayern München. 

Niklas Hecht-Zirpel verlässt den FC Nöttingen in Richtung Offenbach

Von Nöttingen nach Offenbach: FCN-Stürmer Niklas Hecht-Zirpel wird ab der kommenden Saison das Trikot von Kickers Offenbach tragen. Das gab der Regionalligist aus Hessen am Mittwochabend auf seiner Homepage bekannt.

Der 23-Jährige erzielte in der abgelaufenen Saison zehn Tore für den FC Nöttingen. Insgesamt 15 Jahre war er für den Verein aus dem Enzkreis tätig.

„Es fällt mir wahrlich nicht leicht, nach 15 Jahren den FCN zu verlassen und ich habe sehr mit mir gekämpft“, wird er auf der Facebook-Seite des FCN zitiert. „ Der FCN ist für mich eine Herzenssache, fast wie eine zweite Familie. Ich habe hier in allen Juniorenmannschaften gespielt. Oberliga, Regionalliga, DFB-Pokal, u.a. mit dem Bayern-Spiel, das hat mit mich sehr geprägt und dafür bin ich der FCN-Familie sehr dankbar. Aber ich hoffe, dass man Verständnis dafür hat, dass ich in meinem Fußballerleben auch einmal etwas Anderes, etwas Neues erleben möchte. Ich wäre bestimmt nicht zu jedem Verein gewechselt. Aber das Angebot eines Traditionsvereins wie den Offenbacher Kickers und seinen Fans im Hintergrund konnte ich nicht einfach nicht mehr ablehnen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe, aber eine oder vielleicht mehrere Tränen kann ich nicht unterdrücken“, heißt es dort weiter.

Von den Kickers-Fans wird Hecht-Zirpel herzlich empfangen. „Ich habs gerochen. Sau gut… herzlich wilkommen uffm bersch*“, schreibt ein User auf der Offenbacher Facebook-Seite. „Glückwunsch, ein absoluter Topspieler mit eiskaltem Abschluss“, schreibt ein Anderer. Niklas Hecht-Zirpel hat bei Offenbach einen Einjahresvertrag unterzeichnet. „Ein phantastischer Verein wie die Offenbacher Kickers gehört nicht in die Regionalliga. Ich habe die Atmosphäre am Bieberer Berg mit seinen sensationellen Fans bereits zweimal erleben dürfen. Ich freue mich auf einen geilen Verein und fühle mich geehrt, bei solch einem Traditionsklub zum Erfolg beitragen zu dürfen“, sagte das Offensiv-Talent gegenüber ofc.de.

*Bieberer Berg - So heißt das Stadion von den Offenbacher Kickers