nach oben
Im Mittelpunkt stand Nina Reichenbach vom RMSC Ölbronn als Siegerin der Trial-WM in Italien. Platz zwei ging an die Belgierin Perine Devahive (links), Dritte wurde Janine Jungfels aus Australien. Fotos: Privat
Im Mittelpunkt stand Nina Reichenbach vom RMSC Ölbronn als Siegerin der Trial-WM in Italien. Platz zwei ging an die Belgierin Perine Devahive (links), Dritte wurde Janine Jungfels aus Australien. Fotos: Privat
Jonas Friedrich. Fotos: Privat
Jonas Friedrich. Fotos: Privat
05.09.2016

Nina Reichenbach aus Ötisheim feiert WM-Titel im Fahrradtrial

Ötisheim/Ölbronn-Dürrn. Im Fahrradtrial ist die Ötisheimerin Nina Reichenbach im italienischen Val di Sole Weltmeisterin geworden.

Im Halbfinale der Frauen standen 16 Starterinnen aus sechs Nationen. Nina Reichenbach, die für den RMSC Ölbronn fährt, konnte sich gegen die Konkurrenz klar durchsetzen. Mit nur neun Fehlerpunkten belegte sie Rang eins, während die australische Titelverteidigerin Janine Jungfels 21 Fehler einfuhr. Im Finale hatte die Ötisheimerin Reichenbach dann fünf starke Konkurrentinnen. Trotzdem gelang es ihr, mit zehn Punkten Vorsprung zu siegen. Die Australierin Jungfels musste sich letztlich noch hinter Perine Devahive aus Belgien mit Platz drei begnügen. Bei den Junioren erreichte Jonas Friedrich vom RMSC in den Bewerben 20 Zoll und 26 Zoll jeweils das Finale. Beide Male wurde er Sechster. mit der Mannschaft gewannen die RMSC-Fahrer Nina Reichenbach und Jonas Friedrich gemeinsam die Bronzemedaille.