nach oben
© Patrick Schwalbe
© Patrick Schwalbe
Beim FC Nöttingen hat Michael Wittwer (Mitte) nach zweijähriger Auszeit wieder als Trainer das Sagen. In den Pokalspielen hat sich seine Mannschaft schon sehr gut präsentiert. Foto: Becker/PZ-Archiv
Beim FC Nöttingen hat Michael Wittwer (Mitte) nach zweijähriger Auszeit wieder als Trainer das Sagen. In den Pokalspielen hat sich seine Mannschaft schon sehr gut präsentiert. Foto: Becker/PZ-Archiv © Becker/PZ-Archiv
15.08.2018

Nöttingen gegen Birkenfeld im BFV-Pokal: 8 Tore in 90 Minuten

Birkenfeld. Im Pokalwettbewerb des Badischen Fußball-Verbandes (BFV) trifft der Landesligist 1. FC 08 Birkenfeld am Mittwoch (Anpfiff 17.30 Uhr) im Achtelfinale auf den Oberligisten FC Nöttingen. Eine Runde weiter sind hier bereits der Karlsruher SC, der 1. CfR Pforzeim und der VfB Gartenstadt.

Wie wird sich das Landesliga-Team von Bruno Martins gegen die Nöttinger schlagen? Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker!

Nöttingens Trainer hat vor dem Gastspiel in Birkenfeld nicht die große Rotation im Sinn. „Wechsel auf ein oder zwei Positionen“, kündigte Michael Wittwer an. Er erinnerte sich noch gut daran, wie schwer sich seine Mannschaft vor einigen Jahren beim Pokalspiel in Birkenfeld getan hatte. Und in dieser Saison hat das FCB-Team von Trainer Bruno Martins schon die eine oder andere Großtat im BFV-Pokal vollbracht. Mit Bruchsal und Heidelberg-Kirchheim wurden zwei Verbandsligisten aus dem Rennen geworfen, die Heidelberger besiegte Birkenfeld nach 0:2 spektakulär mit 3:2.

Vor allem auf Marco Manduzio richtet Wittwer sein Augenmerk. Der Neuzugang von den Junioren des VfB Stuttgart, ein Linksverteidiger, soll sein Startelf-Debüt geben. Abzuwarten bleibt, ob Sascha Walter, Colin Bitzer und Niklas Kolbe, die beim Oberliga-Auftaktspiel bei den Stuttgarter Kickers angeschlagen vom Platz gingen, bis am Mittwochabend wieder fit sind. Ansonsten gilt für Wittwer nur eins: „Wir wollen noch im Topf sein, wenn das Viertelfinale ausgelost wird.“