Nöttinger Jimmy Marton geht nach Walldorf

Remchingen-Nöttingen. Der Fußball-Regionalligist FC-Astoria Walldorf hat für die neue Saison Jimmy Marton vom Oberligisten FC Nöttingen verpflichtet. Der 23-jährige Stürmer, geboren in Bruchsal, hat in der Jugend unter anderem für den Karlsruher SC in der U19-Bundesliga Süd/Südwest gespielt. Marton ist trotz seines jungen Alters fußballerisch schon viel herumgekommen, er hat für die Spielvereinigung Unterhaching in der 3. Liga und in der Bayernliga Süd gespielt, außerdem war er für den TSV 1860 München II in der Regionalliga Bayern aktiv.

Seit Juli 2017 ist er beim FC Nöttingen am Ball und war zwischendurch für eine Halbserie an den SV Spielberg ausgeliehen. In der aktuellen Runde kommt Marton auf 28 Einsätze und hat drei Tore erzielt. Auch für die deutsche Nationalmannschaft hat der Offensivmann schon gespielt, im Jahr 2011 sammelte er vier Einsätze für die U 17 und zwei Einsätze für die U 16 (ein Tor gegen Lettland). Marton hat in Walldorf einen Vertrag für zwei Jahre bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben. Zu seinem Wechsel in die Astorstadt sagt er: „FC-Astoria Walldorf ist ein super geführter Verein mit absoluten Topbedingungen, bei dem ich mich positiv weiterentwickeln kann. Ich hatte gute Gespräche und habe mich daraufhin für den FCA entschieden.“