nach oben
Adis Herceg hat ab dieser Saison das Kommando beim 1. CfR Pforzheim.
Adis Herceg hat ab dieser Saison das Kommando beim 1. CfR Pforzheim.
06.08.2017

Nur CfR und Nöttingen erreichen Achtelfinale im BFV-Pokal

Zwei aus vier – von dem Quartett der Fußballmannschaften aus dem Kreis Pforzheim, das in der 3. Runde des Badischen Fußballpokals gestanden hatte, hat es nur ein Duo ins Achtelfinale geschafft. Die beiden Oberligisten FC Nöttingen und 1. CfR Pforzheim dürfen weiter vom Pokalsieg träumen, für den TuS Bilfingen (Verbandsliga) und FV Niefern (Landesliga) ist die Pokalreise hingegen zu Ende.

Niefern verlor beim Kreisligisten Weingarten 0:2 und verpasst dadurch ein Achtelfinale gegen Pokalverteidiger FC Nöttingen, der sich in Bammental ohne Probleme 4:0 durchsetzte. Der CfR siegte beim Verbandsligisten Friedrichstal nach 0:2-Rückstand 4:2. Chancenlos war Bilfingen beim 0:4 gegen den Verbandsliga-Rivalen Heddesheim.

FC Friedrichstal – 1. CfR Pforzheim 2:4. Im Achtelfinale dürfen sich Pforzheims Fußballfans auf ein Heimspiel gegen den Oberliga-Rivalen SV Spielberg freuen. Doch diese interessante Partie stand lange auf der Kippe, denn Patrick Rödling, vor dem CfR-Coach Adis Herceg seine Kicker gewarnt hatte, brachte Friedrichstal durch einen Doppelschlag (11., 18.) 2:0 in Führung. Erst nach der Pause wurde Pforzheim spielbestimmend und zeigte Moral. Sidy Niang (50.) verkürzte – das Signal zur Aufholjagd. Erst in der 77. Minute gelang dem zwei Minuten zuvor eingewechselten Sven Bode das 2:2. Im Schlussspurt machten Dominik Salz (83.) und Denis Gudzevic (89.) den verdienten Sieg noch klar.

FC Bammental – FC Nöttingen 0:4. Fast mühelos hat der Titelverteidiger auch die Hürde beim Heidelberger Landesligisten genommen. Das frühe 1:0 durch Michael Schürg (6.) tat dem Nöttinger Spiel aber nicht gut. Erst nach der Pause spielte der Favorit wieder mit mehr Zug und gestaltete das Ergebnis durch Mario Bilger (62.), Ernesto de Santis (75.) und Timo Brenner (88.) standesgemäß.

FV Heddesheim – TuS Bilfingen 4:0. Im Duell der beiden Verbandsligisten zogen die Bilfinger gegen den amtierenden Vizemeister und heißen Meisterschaftsfavoriten der kommenden Saison mit 0:4 klar den Kürzeren. Murat Efe schockte den TuS mit einem Abstaubertor aus fünf Metern früh (9.) und legte in der 24. Minute aus 15 Metern das 2:0 nach. Die größte Chance zum Anschluss vergab Bilfingens Oguzhan Celebi in der 42. Minute. Vier Minuten nach der Halbzeit sorgte dann Muhammed Ilhan mit dem 3:0 für die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber. Yannick Wöppel legte noch das 4:0 (61.) nach.

FV Weingarten – FV Niefern 2:0. Bittere Niederlage für Niefern gegen den Kreisligisten. Dieser ging in der 26. Minute mit 1:0 in Führung. Danach drängten die Gäste auf den Ausgleich, doch beste Chancen konnten nicht genutzt werden. In der Nachspielzeit (90.+1) machte Weingarten dann alles klar.