nach oben
Überflieger: Nöttingens Metin Telle (hinten) war nicht zu halten. Weidl
Überflieger: Nöttingens Metin Telle (hinten) war nicht zu halten. Weidl
11.03.2012

Oberliga-Spitzenpartie: FC Nöttingen siegt gegen Spvgg Neckarelz

Toll dieser Telle! Das dachten sich wohl einige der rund 400 Zuschauer am Samstagnachmittag bei der Oberliga-Spitzenpartie der Spvgg Neckarelz gegen den FCNöttingen. Denn Metin Telle, der türkische Stürmer der Lila-Weißen, präsentierte sich einmal mehr in bester Torlaune und entschied die Partie auf dem Kunstrasen mit gleich drei Treffern (15., 38., 83.) fast im Alleingang.

Am Ende hieß es 5:2 für den FCN, der damit in der Tabelle auf Rang drei vorrückte. Die weiteren Nöttinger Treffer erzielten Holger Fuchs (35.) und Marcel Rapp (53.).

„Die Mannschaft war nach der Pokalschlacht unter der Woche gegen den VfR Mannheim überraschend fit“, empfand FCN-Manager Dirk Steidl und freute sich ebenso über die gelungenen taktischen Umstellungen von Michael Wittwer.

Kleine Verschnaufpause

Der Trainer gönnte Guiseppe Ricciardi eine kleine Verschnaufpause, ebenso nahm Timo Brenner erst einmal auf der Ersatzbank Platz. Dafür rückte Dubravko Kolinger wieder in die Viererkette, Holger Fuchs spielte defensiv im zentralen Mittelfeld und Reinhard Schenker durfte sich auf der rechten Außenbahn austoben. Und das machte er auch: Seine Flanke drückte Metin Telle zum 1:0 über die Linie. Auf der Gegenseite war Sascha Rausch beim Ausgleich machtlos. Aus dem Getümmel traf Marc Schneckenberger in den Winkel (30.). Die erneute Nöttinger Führung bereitete wiederum Schenker vor. Seine Hereingabe verwertete Holger Fuchs aus acht Metern per Kopf.

Und es ging Schlag auf Schlag: Schneckenberger traf zum 2:2 (36.), nur eine Minute später schloss Tormaschine Telle eine Standardsituation ebenfalls mit dem Kopf zum 3:2 ab. Köpfchen bewies auch Mitspieler Marcel Rapp, der das 4:2 erzielte. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Telle, der einen Eckball des eingewechselten Guiseppe Ricciardi volley zum 5:2 verwandelte.