760_0900_99054_football_1350720_960_720.jpg
Symbolbild pixabay

Offene Fragen im Abstiegskampf: Fußballkreis Pforzheim verhandelt über Ausnahmeregelung

Noch drei Spieltage sind zu absolvieren in den Kreisklassen des Fußballkreises Pforzheim. Einige Entscheidungen sind bereits gefallen. Einige stehen unmittelbar bevor. Im Kampf gegen den Abstieg könnte es in den kommenden Tagen noch einen weiteren, kleinen Hoffnungsschimmer geben.

Denn für einige Vereine in den unteren Tabellenregionen könnte auf den letzten Drücker noch ein zusätzliches Hintertürchen Richtung Klassenerhalt aufgehen. Der Fußballkreis Pforzheim sähe es gerne, wenn seine Kreisliga in der Saison 2019/20 wieder mit 16 Mannschaften antreten würde – anstatt mit 15, wie in der laufenden Spielrunde. Sollte es aber aus der Landesliga nur einen Absteiger aus dem Kreis Pforzheim geben – und danach sieht es aktuell aus – und sollte der Zweite aus der Kreisliga Pforzheim wieder über die Relegation in die Landesliga aufsteigen, dann bliebe es weiter bei 15 Teams. Sollte der FV Niefern gar noch auf den letzten Drücker den Klassenerhalt in der Landesliga schaffen, was allerdings recht unwahrscheinlich ist, würden dann sogar nur 14 Mannschaften für die Kreisliga übrig bleiben.

Der Grund? In den Statuten des Badischen Fußballverbandes (BFV) ist festgeschrieben, dass aus der Kreisliga immer mindestens zwei Mannschaften in die A-Klassen absteigen müssen. Deshalb ist der Fußballkreis Pforzheim derzeit dabei, mit dem BFV über eine Ausnahmeregelung zu verhandeln. „Wir prüfen, ob es vielleicht geht, dass im Fall der Fälle nur eine Mannschaft aus der Kreisliga absteigen muss. Denn wir hätten die Kreisliga gerne wieder mit 16 Mannschaften“, erklärt Thomas Distel, stellvertretender Kreisvorsitzender und Staffelleiter der Kreisliga. Distel betont ausdrücklich, dass die Gespräche laufen und aktuell noch nichts entschieden ist. Sollte dem Wunsch des Fußballkreises Pforzheim stattgegeben werden, hätte dies – im Fall der Fälle – natürlich auch einen verminderten Abstieg aus den A- und B-Klassen zur Folge.