760_0900_98901_890_0008_25925902_Saison2018_19.jpg
Für immer verbunden: Willi Lippens und sein „Wappentier“, die Ente, in seinem Lokal in Bottrop. Fotos: Kemme, Lange

PZ-Interview mit Willi Lippens „Berti fängt heute noch das Stottern an“

Er hat nie einen Titel gewonnen, nur ein Länderspiel bestritten und in der Bundesliga meistens gegen den Abstieg gespielt. Er hat einen nicht gerade schmeichelhaften Spitznamen, seine Karriere ist seit fast 40 Jahren beendet – und doch ist er immer noch einer der populärsten Spieler in der Geschichte der Fußball-Bundesliga: Willem Gerard (Willi) Lippens, Kampfname „Ente“. Seine anhaltende Popularität verdankt er nicht nur den Zahlen seiner Karriere, sondern seiner Spielweise und seiner Lust am Spaß beim Spiel. An die berühmteste Anekdote erinnert die Leuchtschrift über dem Eingang zu dem Lokal, es trägt den Namen „Ich danke Sie!“

PZ: Herr Lippens, sind Sie es noch nicht leid, die Geschichte zu erzählen?

Willi Lippens: Nein, sie wird ja von Mal zu Mal schöner… Überall wo ich hinkomme, sagen die Leute: Willi, erzähl´ doch mal

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?