nach oben
Favorit Öschelbronn mit Hassan Ibrahim (links) musste in Ötisheim (rechts Martin Lutze) lange zittern.   Becker
Favorit Öschelbronn mit Hassan Ibrahim (links) musste in Ötisheim (rechts Martin Lutze) lange zittern. Becker
13.08.2017

Packende Pokal-Duelle: Kreisligisten mit großem Erfolg

Öschelbronn wird Favoritenrolle in Ötisheim nur mit Mühe gerecht. Drei Keisliga-Teams landen im Pokal jedoch einen zweistelligen Sieg.

Im Pokal haben viele Kreisligisten in der ersten Runde keine großen Probleme gehabt. Manche mussten sich strecken und Fatihspor Pforzheim kassierte in Eisingen sogar eine Niederlage.

Türkischer SV Mühlacker – Ölbronn-Dürrn 1:2. Der Kreisligist erwischte den besseren Start und ging durch Mayer in Führung. Danach beherzte Gastgeber, die durch einen Freistoßkracher von Haken Hiyuli für den 1:1-Pausenstand sorgten. Nach dem Wechsel ein offener Schlagabtausch mit den besseren Chancen für die Gäste-Kicker, die dank Breit siegten.

Eisingen – Fatihspor Pforzheim 6:3. Dicke Überraschung in Eisingen, wo es in einem schnellen Spiel in Hälfte eins hin und her ging: Yilmaz traf zum 0:1, Trabert und Jost drehten die Führung aber. Nachdem Gülbas und Yilmaz für ein zwischenzeitliches 2:3 gesorgt hatten, wendeten Trabert und Vehrs das Blatt erneut. Nach dem Seitenwechsel trafen dann noch Vehrs und Bröning.

Wilferdingen – Bauschlott 0:4. In einem weitgehend ausgeglichenen Spiel war der Kreisligist aus Bauschlott in der Chancenverwertung konsequenter. Ein Eigentor hatte dabei dem Gast die Führung beschert (31.) und Apollinio für den 0:2-Pausenstand gesorgt (42.). Uludag (63.) und erneut Apollinio (68.) legten nach.

Kickers Pforzheim – Buckenberg 1:11. Klar bessere Gäste vom Buckenberg führten zur Pause durch Krämer (2), Ostertag, Friese und Kärcher bereits mit 5:0, nach dem Seitenwechsel legte der Gast durch Ostertag (3), Krämer, Wald und Hiller nach. Mateusz gelang der Ehrentreffer.

Ötisheim – Öschelbronn 3:5. Ein Doppelschlag von Ibrahim (34.) und Bayer (38.) brachte den Gast mit 2:0 nach vorn, ein solcher von Marco Keller (41., Elfmeter nach Foul an Dibba, und 43.) sorgte für ein 2:2 zur Pause. Dann brachte Müller die Gastgeber in Front (54.), aber ein Doppelpack von Scheja (67. und 78./Elfmeter) brachte den Kreisligisten wieder nach vorn. Kilic machte dann den Deckel drauf (86.).

Arnbach – Conweiler-Schwann 1:10. Der Kreisligist führte beim C-Klassen-Vertreter beim Seitenwechsel nach Toren von Meel, Leuzzi, Fosticz und Ates (Elfmeter) mit 4:0. Mürdel sowie erneut Meel, Fosticz und Ates (2) legten zum 0:9 nach, dann gelang Serkan Ihtyar der Ehrentreffer. Für das 1:10 sorgte dann Velte.

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Huchenfeld 2:7. Huchenfeld tat sich gegen defensiv ausgerichtete Gastgeber eine Hälfte lang schwer, führte nur mit 1:0, siegte aber dank des überragenden Calo (5 Tore) sowie Rokohl und Brettschneider noch klar.

Weiler – Grunbach n. E. 4:3. Krimi in Weiler, wo Grunbach durch Nico Schneider in Front ging (65.) und Patrick Eberle für die Verlängerung sorgte (76.). In der Verlängerung wieder die Gästeführung durch Paranagua-Marquez (92.), aber Patrick Eberle sorgte mit dem2:2 auch für das Elfmeterschießen (117.). Weilers Torhüter Markus Eberle wurde zum Matchwinner, da er gegen Boller, Moritz, Schöninger und Tourci abwehrte.

Oberes Enztal – Dietlingen 1:3. Die Enztäler waren im ersten Durchgang etwas besser, mussten aber mit einem 1:1 zufrieden sein, da Kappler kurz vor der Pause ausglich. Patrick Keller hatte die Hausherren in Führung gebracht (19.) Nach einer Stunde kassierte der Gastgeber eine Ampelkarte und in Überzahl trafen dann Bechtold-Herzog (67.) und Arapis (81.) für die Winzer.

Wildbad II – Büchenbronn 1:10. Klare Sache für den Kreisligisten, der dank Dierlamm und Stoljar zur Pause 2:0 führte. Wiederum Dierlamm und Stoljar sowie Freivogel (2) und Erbak (2) trafen, ehe Kaub der Ehrentreffer gelang. Di Bernardo sowie Vetter machten das Ergebnis dann noch zwei- stellig. mk/mimo