nach oben
Hartmut Kaufmann. Foto: Ripberger
Hartmut Kaufmann. Foto: Ripberger
01.09.2016

Paukenschlag in Spielberg: Trainer Kaufmann tritt zurück

Karlsbad-Spielberg. Das ist eine faustdicke Überraschung. Fußball-Oberligist SV Spielberg muss sich schon früh in der Saison einen neuen Trainer suchen. Hartmut Kaufmann (50) ist am Mittwochabend nach dem 0:0 seiner Mannschaft gegen den FSV Hollenbach zurückgetreten.

Ursache für diesen Schritt war offenbar eine Auseinandersetzung am Spielfeldrand mit Äußerungen, die aus der Sicht von Hartmut Kaufmann nicht akzeptabel waren. „Das ist schade. Wir hätten gerne weiter mit Hartmut Kaufmann zusammengearbeitet“, sagt Bernd Stadler vom Vorstand des SV Spielberg. Stadler weiter: „Wir werden auf keinen Fall einen Schnellschuss machen. Wir werden uns ohne Druck umschauen und einen neuen Trainer suchen. Vorerst gibt es eine Interimslösung.“ Spielbergs Stürmer Marius Mößner hoffte nach der Partie gegen Hollenbach noch, dass Hartmut Kaufmann auf den Trainerstuhl in Spielberg zurückkehrt. Doch daraus wird nichts.

Am Morgen vor der Partie gegen Hollenbach hatte der SV Spielberg eine positive Nachricht zu vermelden. Der ehemalige Nöttinger Mittelfeldspieler Riccardo Di Piazza, der zuletzt beim SV Oberachern unter Vertrag stand, wurde verpflichtet.