nach oben
Alexander Lipps (links) klatscht Julian Broschwitz ab. Foto: Ripberger
Alexander Lipps (links) klatscht Julian Broschwitz ab. Foto: Ripberger
25.02.2018

Pflichtsieg für Handball-Oberligist SG Pforzheim/Eutingen gegen Deizisau

Pforzheim. Vor heimischem Publikum wollte sich die SG Pforzheim/Eutingen am Samstagabend bei der TSV Deizisau revanchieren und die Hinspielniederlage wettmachen. Mit einem 36:28-Sieg (20:12) gelang dem Pforzheimer Handball-Oberligisten der Pflichtsieg.

Um 20 Uhr hatte die SG erneut Heimrecht in der Bertha-Benz-Halle. Gegen den Tabellenvorletzten TSV Deizisau musste unbedingt ein Pflichtsieg her, um neben dem TV Willstätt und dem TSV 1907 Baden-Baden weiter im Rennen um den Aufstieg zu bleiben.

Das Hinspiel gegen Deizisau verlor die SG Pforzheim/Eutingen mit 23:29 – das saß noch tief. "Der Spielverlust in Deizisau war für mich in dieser Runde die bitterste Niederlage", sagte Trainer Alexander Lipps im Voraus. Zusätzlich kämpfte das Pforzheimer Team mit personellen Sorgen. Umso wichtiger ist dieser 36:28-Sieg für die SG.

Bereits am kommenden Samstag (3. März) muss die SG Pforzheim/Eutingen beim TV Plochingen 'ran, der es sich mittlerweile im oberen Mittelfeld gemütlich gemacht hat.