nach oben
Auf eine neue Strecke müssen sich die Läufer um den Pforzheimer Markus Nippa (Mitte) in naher Zukunft einstellen. Foto: PZ-Archiv, Ketterl
Auf eine neue Strecke müssen sich die Läufer um den Pforzheimer Markus Nippa (Mitte) in naher Zukunft einstellen. Foto: PZ-Archiv, Ketterl
18.11.2015

Pforzheimer Citylauf 2016 muss der Fußball-EM weichen

Pforzheim. Der Citylauf 2016 wird nicht, wie ursprünglich geplant, am Sonntag, 26. Juni, stattfinden, sondern eine Woche früher am 19. Juni. Der Grund hierfür ist die Fußball-Europameisterschaft, die vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 in Frankreich stattfinden wird.

Die Gruppen-Auslosung ist zwar erst am 12. Dezember. Aber schon jetzt steht fest, dass am 19. Juni nur zwei späte Gruppenspiele (21.00 Uhr) ohne deutsche Beteiligung stattfinden werden. Am 26. Juni sind drei Achtelfinals um 15.00, 18.00 und 21.00 Uhr angesetzt. „Am 26. Juni hätte die Gefahr bestanden, dass wir mit Autokorsos in der Stadt konfrontiert werden oder dass weniger Zuschauer wegen der Liveübertragungen der EM-Spiele im Fernsehen kommen“, sagt Rüdiger Fricke vom städtischen Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP), der den Citylauf ausrichtet.

Wegen der geplanten Maßnahme „City Ost“, bei der die östliche Innenstadt neu gestaltet werden soll, wird es voraussichtlich 2018 einen anderen Streckenverlauf beim Citylauf geben müssen. Die Östliche Karl-Friedrich-Straße wird dann wegen der Bau- und Sanierungsarbeiten nicht für die Läuferinnen und Läufer zur Verfügung stehen. Ob man dann weiter nach Westen ausweicht (Leopoldplatz bis Schlössle-Galerie) oder erneut in den Enzauen-Park umzieht, wird bei den Organisatoren noch zu diskutieren sein.