nach oben
Fabian Broughton vom TV Pforzheim spielt für die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft beim WM-Qualifikationsturnier in Faro/Portugal. Foto: TVP
Fabian Broughton vom TV Pforzheim spielt für die deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft beim WM-Qualifikationsturnier in Faro/Portugal. Foto: TVP
19.07.2012

Pforzheimer Fabian Broughton beim Qualifikationstunier zur 7er-Rugby-WM

Fabian Broughton, der langjährige Spieler der Rugby-Abteilung des TV Pforzheim, ist für das WM-Qualifikationsturnier im 7er-Rugby am Wochenende im portugiesischen Faro nominiert worden. Verletzungsbedingt fehlen wird weiterhin der Kapitän der Pforzheimer Rugbymannschaft und der 7er-Nationalmannschaft, Mustafa Güngör.

Bei den „Algarve 7s“ in Faro geht es für die deutschen 7er-Rugby-Herren um einen Startplatz bei der 7er-Rugby-Weltmeisterschaft 2013 in Moskau. Nach dem gelungenen Klassenerhalt in der Grand Prix Series, der höchsten Spielklasse der 7er-Rugby-Europameisterschaft, hat Trainer Philip „Lofty“ Stevenson - er führte zuletzt den TVP zur deutschen 15er-Vizemeisterschaft und zum deutschen Meistertitel im 7er-Rugby - das Team auf einigen Positionen umstellen müssen. Dennoch geht man zuversichtlich in das Turnier, bei dem im Estadio Algarve insgesamt fünf WM-Tickets vergeben werden.

Das Verletzungspech der einen ist die große Chance für die anderen. Fabian Broughton vom TV Pforzheim ist aber mehr als nur eine Notlösung. Trainer Philip Stevenson hält große Stücke auf den aus Neuseeland stammenden Broughton, den er bereits als Trainer in Pforzheim gefördert hatte. In der ersten Bundesliga-Saison kam Broughton in 15 von 18 Spielen zum Einsatz, 14 Mal in der Startformation. Er legte 4 Versuche.

Die Mannschaft muss in der schwierigen Vorrundengruppe B gegen Georgien, Moskau-Sieger Frankreich und Belgien spielen. uh