nach oben
Quarterback Chris Treister (links) peilt mit den Wilddogs in der neuen Regionalliga-Runde einen Platz im vorderen Drittel an.  privat
Quarterback Chris Treister (links) peilt mit den Wilddogs in der neuen Regionalliga-Runde einen Platz im vorderen Drittel an. privat
Mit spektakulären Stunts wird Trialbike-Meister Jonas Friedrich das Publikum in der Halbzeit unterhalten.
Mit spektakulären Stunts wird Trialbike-Meister Jonas Friedrich das Publikum in der Halbzeit unterhalten.
13.04.2016

Pforzheimer Footballer „Wilddogs“ empfangen die Holzgerlingen Twister

Das lange Warten hat ein Ende. Am kommenden Sonntag empfangen die Pforzheim Wilddogs die Holzgerlingen Twister zum ersten Heimspiel der Regionalliga-Saison 2016, im Holzhof-Stadion an der Kanzlerstraße. Auch in dieser Runde erwartet die Zuschauer wieder ein Spektakel für die ganze Familie.

Bereits um 12.00 Uhr eröffnet die Jugend der Wilddogs den Spieltag gegen die Spielgemeinschaft der Beavers und Highlanders. Um 15.00 Uhr ist dann der Kick-Off des Herrenspiels.

Der Gegner ist kein Unbekannter. Die 1997 gegründeten Twister, die gerade freiwillig die 2. Liga verlassen haben, waren über Jahre Konkurrent der Wilddogs. Insgesamt sind beide Mannschaften über die Jahre 16-mal aufeinandergetroffen, zwölf Begegnungen konnten die Twister für sich entscheiden. Doch die Wilddogs sind diesmal heiß auf den „Wirbelsturm“ und wollen natürlich ihre Siegesbilanz ausbauen.

Zu diesem Zweck haben die Pforzheimer gerade erst ihr Trainingslager in der Sportschule Schöneck abgeschlossen. Gemeinsam mit dem neuen Offense-Coach Dave Dallstream und US-Spieler Curtis Cannon wurde intensiv an Spielzügen gearbeitet. Gleichzeitig fanden so auch die Neuen vollends ihre Position innerhalb des Teams.

„Das Camp war ein wichtiger Schritt. Die Offense hat den letzten Schliff bekommen und auch die Defense ist bereit und heiß für den ersten Spieltag“, blickt Dave Dallstream dem ersten Duell entgegen. Auch Chefcoach Bernd Schmitt ist mit der Mannschaft zufrieden: „Holzgerlingen ist als Absteiger nicht der einfachste Einstieg in die Saison, aber die Mannschaft ist auf den Punkt vorbereitet und das wird sich auszahlen.“ Die Wilddogs peilen in dieser Saison einen Platz im vorderen Drittel an. Zu den Titelkandidaten gehören Albershausen Crusaders und die Darmstadt Diamonds.

Für den Doppelspieltag haben die Wilddogs wieder ein großes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Um den Zuschauern so richtig einzuheizen, wird Major Pipe den Einzug musikalisch begleiten. Angefeuert wird die Mannschaft dabei vom neuen Kooperationspartner der Wilddogs, den Golden Flames, den Cheerleadern des Turn- und Sportvereins (TuS) Ellmendingen. Höhepunkt des Rahmenprogramms ist auf vielfachen Wunsch der Auftritt des 17-jährigen Trialbikers Jonas Friedrich. Der amtierende deutsche Meister wird mit seinen Stunts während der Halbzeit die Fans unterhalten. Dieses Jahr kommt Jonas aber nicht alleine, er hat seinen Vereinskameraden, den achtjährigen Julian Hotz, dabei.

Bei hoffentlich strahlendem Frühlingswetter werden die Tore des Holzhof-Stadions am Sonntag bereits ab 11.00 Uhr geöffnet. Das Rahmenprogramm beginnt um 14.00 Uhr.