nach oben
Julian Günther-Schmidt (mitte) hat gegen den SC Freiburg sein Bundesliga-Debüt gefeiert. Mit dem FC Augsburg verlor er unglücklich mit 1:2.
Julian Günther-Schmidt (mitte) hat gegen den SC Freiburg sein Bundesliga-Debüt gefeiert. Mit dem FC Augsburg verlor er unglücklich mit 1:2. © dpa
23.10.2016

Pforzheimer Günther-Schmidt feiert Bundesliga-Debüt in Freiburg

Der achte Spieltag der Bundesliga-Saison 2016/17 wird dem Pforzheimer Julian Günther-Schmidt wahrscheinlich für immer in Erinnerung bleiben. Der 22-Jährige feierte in der Partie SC Freiburg gegen den FC Augsburg in der 85. Spielminute für die Fuggerstädter sein Bundesliga-Debüt.

„Das war einfach ein super Moment. Ich war heiß darauf zu spielen und habe mich total gefreut, als Dirk Schuster mir das Signal gab“, sagte er gegenüber PZ-news. Um ein Haar hätte Günther-Schmidt, der in der Jugend seine Kickschuhe für den SV Büchenbronn, Germania Brötzingen und den FC Nöttingen schnürte, nur eine Minute nach seiner Einwechslung den 2:2-Ausgleich erzielt. Doch sein Schuss aus kurzer Distanz landete unglücklicherweise über dem Kasten des Freiburger Keepers Alexander Schwolow. „Da war ich ein wenig überhastet, den muss ich machen“, erzählt er.

Am Ende mussten sich die Augsburger mit einer knappen Niederlage zufriedengeben. „Kopf hoch, der Nächste sitzt! Wir sind stolz auf Deinen ersten Einsatz!“, schrieb der FC Augsburg anschließend auf seiner Facebook-Seite und erhielt dafür über 500 Likes.

 

Am Mittwoch spielt der FC Augsburg im Übrigen im DFB-Pokal gegen den großen FC Bayern. Dann will auch wieder Günther-Schmidt zum Einsatz kommen. „In der Allianz Arena gegen den FC Bayern zu spielen, ist der Traum eines jeden Fußballers. Es wäre natürlich toll, wenn ich den Sprung in den Kader schaffen würde. Dafür werde im Training alles geben“.

Julian Günther-Schmidt trainierte in seiner Jugend unter anderem beim SV Büchenbronn, Germania Brötzingen und dem FC Nöttingen. Anschließend wechselte das Stürmer-Talent zu Waldhof Mannheim, wo er in der U17 und U19 zum Einsatz kam. 2012 ging Günther-Schmidt zum Karlsruher SC. Ein Jahr später zog es den Pforzheimer nach Ingolstadt, wo er in der Regionalliga Bayern zum Einsatz kam. 2015 wurde der FC Augsburg auf Günther-Schmidt  aufmerksam und verpflichtete ihn.

Mehr über das Spiel lesen Sie am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.