760_0900_128678__DSC7079_1_Schoettle.jpg
Klassischer Rückraumspieler: Nico Schöttle im Trikot der SG Pforzheim/Eutingen beim Spiel der A-Jugend-Bundesliga gegen die Rhein-Neckar Löwen.  Foto: Lupus 

Pforzheimer Handball-Talent Nico Schöttle schafft den Sprung in die Bundesliga

Pforzheim. Die SG Pforzheim/Eutingen hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder als Sprungbrett für Handball-Talente erwiesen. Viele Nachwuchsakteure des Goldstadtvereins haben den Sprung in die erste und zweite Bundesliga geschafft. Bestes Beispiel dafür ist Patrick Groetzki aus Birkenfeld, der als schmächtiger Rechtsaußen bei der SG sein Rüstzeug bekam, ehe er 2007 zum Erstligisten Rhein-Neckar Löwen wechselte. Heute ist er sogar Rekordspieler des Vereins, zweifacher deutscher Meister, Pokalsieger, hat mehr als 150 Länderspiele in seiner beachtlichen Vita stehen. Jetzt macht sich das nächste Talent der SG Pforzheim/Eutingen auf, die große Handball-Welt zu erobern. 

Vier-Jahres-Vertrag für Nico Schöttle

Nico Schöttle hat einen

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?