nach oben
Die Pforzheimer Sascha Sharma (links) und Benjamin Sen freuen sich über ihre DM-Medaillen. Foto: Privat
Die Pforzheimer Sascha Sharma (links) und Benjamin Sen freuen sich über ihre DM-Medaillen. Foto: Privat
14.06.2018

Pforzheimer Kampfsportler trumpfen bei deutscher Meisterschaft auf

Pforzheim. Limburg war wieder einmal Austragungsort der NAGA Germany, den deutschen Meisterschaften. Die NAGA (North American Grappling Association) ist einer der größten Veranstalter von Grappling- und Brazilian-Jiu-Jitsu-Events weltweit und kommt einmal im Jahr nach Deutschland.

Mit 1000 Teilnehmern ist es eines der größten Turniere dieser Art 2018 in Deutschland. Grappling ist ein Griffkampf mit Elementen vieler Kampfsportarten und beinhaltet unter anderem Hebel, Würfe und den Bodenkampf.

Viel Unterstützung

Vom Kong’s Gym Pforzheim waren zwei Kämpfer in Limburg im Rennen. Benjamin Sen und Trainer Sascha Sharma. Am Wettkampftag war viel zu tun. Trotz Hektik auf den Matten und zeitgleichen Kämpfen konnten sich beide auf die Hilfe der mitgereisten Freunde und der Teamkollegen vom Kong’s Gym Stuttgart und Kong’s Gym Ostalb verlassen, mit denen sie sich vorbereitet haben. Benjamin Sen gewann seine Gewichtsklasse im Kimono bis 69,9 kg Weißgurt deutlich. Er siegte im ersten Kampf mit 19:0 und beendete das Halbfinale sowie das Finale per Submission (Unterwerfung). Eine starke Leistung von Benjamin Sen, der damit zeigt, dass die Kong’s-Gym-Kämpfer der zweiten Generation ernstzunehmende Wettbewerber sind.

Trainer Sascha Sharma trat in derselben Gewichtsklasse bei den Braungurten an. Dort holte er sich nach insgesamt neun Kämpfen in drei Kategorien zwei Meisterschaftsgürtel sowie eine Bronzemedaille. Er siegte bei den NoGi Masters Expert sowie bei den Masters (Braungürtel). Bronze gab es in der Kategorie Adult NoGi Expert.