nach oben
Gekonnt durch die Pylonen steuerte Arthur Jäger sein Kart.  privat
Gekonnt durch die Pylonen steuerte Arthur Jäger sein Kart. privat
12.07.2017

Pforzheimer Kart-Piloten fahren weiter vorne mit

Zum drittletzten Wertungslauf trafen sich die Kart-Slalom-Fahrer des Pforzheimer Automobil- und Motorsport-Club im ADAC (AMC Pforzheim) in Weingarten.

In der Klasse K5 (16 bis 18 Jahre) wurde Arthur Jäger Dritter, Fabio Abele Vierter, Lukas Rennhack Achter und Timon Pfeil wurde wegen eines Pylonen-Fehlers Elfter von 13 Startern. Ohne diesen ärgerlichen Fehler wäre Timon Pfeil zweitbester Fahrer geworden.

In der ADAC-Meisterschaftstabelle konnten die bisherigen guten Platzierungen für Fabio Abele (2), Lukas Rennhack (5), Timon Pfeil (8) und Arthur Jäger (10) verteidigt werden.

Samuel Drews verbuchte in der Klasse K2 (10 + 11 Jahre) erneut die maximale Punktzahl (27). Jan Truhe und Mika Leon Beier belegten in der Klasse K1 (8 + 9 Jahre) die Plätze 17 und 19 bei 23 Startern. Die AMC-Mannschaft wurde Tagessieger und belegt weiterhin den zweiten Platz in der Meisterschaft.

Da am Ende der Saison die drei schlechtesten Ergebnisse gestrichen werden, kann es noch zu erheblichen Verschiebungen kommen, da vier der sieben AMC-Starter bislang sehr hohe Wertungspunkte gesammelt haben.