nach oben
Mit Vollgas um die Kurve – die Wertungsläufe beim ADAC Kart Cup haben begonnen. Foto:dpa-archiv
Mit Vollgas um die Kurve – die Wertungsläufe beim ADAC Kart Cup haben begonnen. Foto:dpa-archiv
13.06.2018

Pforzheimer Kartpilot mit Top-Ergebnis bei sechsten Wertungslauf

Pforzheim. Mit teilweise überraschend guten Ergebnissen kehrten die fünf Kartslalom-Fahrer des Pforzheimer Automobil- und Motorsport Club im ADAC (AMC Pforzheim) vom sechsten Wertungslauf um die nordbadische ADAC-Meisterschaft aus Weinheim zurück, wo der MSC Oberflockenbach Gastgeber war.

In der Klasse K1 (8 und 9 Jahre) erzielte Mika Leon Beier mit dem sechsten Platz und 21,41 Punkten (von 27,00 möglichen) sein bestes Ergebnis seit er im Kart-Slalom aktiv ist und erhielt dafür einen Ehrenpreis vom Veranstalter. Jan Truhe wurde Fünfter von den 24 gestarteten Fahrern. In der ADAC-Meisterschaftswertung der 26 Bewerber verbesserte sich Mika Leon Beier vom 16. auf den 13. Platz, während Jan Truhe sich um einen Platz verschlechterte und nun Vierter ist.

Bei den 16 bis 18-Jährigen (K5) wurde Alexander Lazar erneut Klassensieger und liegt an der Tabellenspitze mit 160,74 Punkten von 162,00 möglichen. Arthur Jäger wurde Fünfter, während Lukas Rennhack Platz 13 belegte. In der Gesamtwertung liegt Arthur Jäger auf dem fünften Platz und Lukas Rennhack auf dem achten.

In der Mannschaftswertung wurde das Team des AMC Pforzheim Vierter und rangiert in der Meisterschaft ebenfalls auf dem vierten Platz.