nach oben
Schnelle Jungs: Die U18-Staffel der TSG Niefern (in schwarz) freut sich über Bronze bei den badischen Meisterschaften in Mannheim. Das U20-Quartett des LV Biet verpasste mit Platz vier nur knapp das Podest.  privat
Schnelle Jungs: Die U18-Staffel der TSG Niefern (in schwarz) freut sich über Bronze bei den badischen Meisterschaften in Mannheim. Das U20-Quartett des LV Biet verpasste mit Platz vier nur knapp das Podest. privat
Kraftvoll: Laura Ullmann von der TSG Niefern sicherte sich Bronze.
Kraftvoll: Laura Ullmann von der TSG Niefern sicherte sich Bronze.
15.02.2016

Pforzheimer Leichtathleten glänzen beim Badischen Leichtathletikverband

Constantin Preis vom TVP gewinnt Gold bei den badischen Meisterschaften. Nieferner Staffel holt Silber, Kugelstoßerin Laura Ullmann Bronze.

In Mannheim ermittelte der Badische Leichtathletikverband in den Altersklassen U 20 und U 18 seine Meister. Mit 16 Starts in den verschiedenen Disziplinen war auch der Kreis Pforzheim vertreten. Allein an der geringen Meldezahl merkt man, wie schwierig in dieser Altersstufe bereits das Erreichen einer Qualifikationsleistung ist. Vordere Platzierungen können hier neben dem körperlichen Talent nur mit kontinuierlichem Training erreicht werden. Mit einer Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen bewiesen die Athleten aus dem Leichtathletikkreis diese Leistungsfähigkeit.

Unangefochten zum Titel

Herausragender Athlet war wieder einmal Constantin Preis vom TV 34 Pforzheim, der in der MJU 20 unangefochten den Titel über die 400 Meter holte. 2,5 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte aus Mannheim erreichte er mit persönlicher Bestzeit nach 49,67 Sekunden und zwei Hallenrunden das Ziel. Bereits eine ausgezeichnete 60-Meter-Zeit in 7,21 Sekunden – der zweitbesten Vorlaufzeit – bewiesen seine Klasse, auf einen Start im Endlauf verzichtete er, um Kräfte für seine Paradedisziplin zu haben.

Silber ging an Moritz Isola (TSG Niefern) MJU 18 über 200 Meter. In einem großen Feld mit 16 Startern lief auch er persönliche Bestzeit mit 22,94 Sekunden (vorher 23,32 Sekunden). Silber erreichte auch die 4x200m-Staffel der TSG Niefern. Moritz Isola, Colin Schiller, Max Meier und Kevin Tepe kamen nach 1:38,36 Minuten ins Ziel. Eine Bronzemedaille konnte Laura Ullmann (TSG Niefern) WJU 20 im Kugelstoßen erringen, auch hier eine stetige Fortentwicklung mit der jetzt vier Kilogramm schweren Kugel – 10,19 Meter ihr bester Stoß. Genauso auf den dritten Rang im Weitsprung kam Brian Röth vom LV Biet. 6,03 Meter waren sein Endresultat, ein Stau auf der Autobahn verhinderte die perfekte Wettkampfvorbereitung und Brian musste mit drei Versuchen auskommen.

Die dritte Bronzemedaille ging an Moritz Steinlage, mit einer Vorlaufzeit von 8,47 Sekunden sicherte er sich einen Platz im Endlauf, den er mit 8,40 Sekunden abschloss.

Im Stabhochsprung bedeuteten 3,90 Meter Platz vier Für Philipp Riexinger (TB Wilferdingen) MJU 20, genauso wie 2,60 Meter bei der MJU 18 für Matthias Muthsam (LV Biet).

Auch die 4x200 Meter Staffel des LV Biet in der Besetzung Brian Röth, Leon Erhardt, Patrick Schuster und Matthias Muthsam erreichten nach 1:41,47 Minuten Platz vier. Zwei fünfte Plätze holte sich Lea Geisel (LV Biet) über 60 Meter Hürden in 9,98 Sekunden und Weitsprung 5,06 Meter.

Weitere Platzierungen bei den Landesmeisterschaften: Platz sieben über 60 Meter in 7,62 Sekunden Colin Schiller (MJU18, TSG Niefern), Platz neun: 60 Meter in 8,40 Sekunden Nelly Keller (WJU 18, TSG Niefern), Platz neun: Kugel 10,40 Meter Matthias Muthsam (MJU 18, LV Biet).