nach oben
Einen starken Neunkampf absolvierte Tim Schweikert. Foto: Privat
Einen starken Neunkampf absolvierte Tim Schweikert. Foto: Privat
05.08.2015

Pforzheimer Leichtathleten mit Top-Ergebnissen

Pforzheim. Leichtathlet Tim Schweickert vom TV Pforzheim hat sich für die deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Lage qualifiziert. In Regensburg erreichte er im Neunkampf 4 564 Punkte, 164 mehr als nötig. In Jena verbesserte sein Vereinskamerad Constantin Preis den Kreisrekord über 110 Meter Hürden auf 14,21 Sekunden.

Schweickert bestritt bei der U16 einen sehr ausgeglichenen Neunkampf. Besonders gut waren seine Leistungen über 80 Meter Hürden (12,27 s), im Kugelstoßen (11,75 Meter), im Hochsprung (1,64 m), im Weitsprung (5,44 m) und über 1000 Meter (3:08 Minuten). Nur im Diskuswurf zeigte er Schwächen und blieb fast um 10 Meter hinter den Erwartungen. Trotzdem gewann der Pforzheimer mit fast 200 Punkten Vorsprung. In den nächsten Wochen will er nun intensiv für den DM-Start am 22. August trainieren.

Constantin Preis vom TVP ging zunächst bei den deutschen Jugendmeisterschaften für die U18 und die U20 an den Start. Angesichts der drittbesten Meldeleistung konnte er sich Hoffnungen auf seine erste DM-Medaille machen. Doch bereits an der ersten Hürde scheiterte Preis.

Spontan ging er am nächsten Tag bei einem Sportfest in Mössingen-Belsen an den Start. Hier konnte Constantin Preis zeigen, wie gut er im Hürden-Sprint ist. Er verbesserte den bisherigen Kreisrekord von Jonas Christen (TSG Niefern) und zählt in Deutschland nun zu den Top Drei seiner Altersgruppe.