nach oben
04.08.2011

Pforzheimer Rugby-Team bei 7er-DM auf Platz vier

PFORZHEIM Die Rugbymannschaft des TV Pforzheim hat bei der deutschen Meisterschaft im 7er-Rugby (ein Team besteht aus sieben Spielern) in Heidelberg den vierten Platz belegt. Die Goldstadt-Jungs scheiterten erst im Halbfinale knapp am späteren deutschen Meister, dem Heidelberger RK. Das Team hat neben dem 7er-Titel, auch die deutsche Meisterschaft im 15er-Rugby und den Pokalsieg eingefahren.

Der TV Pforzheim traf im ersten Gruppenspiel auf den letztjährigen Finalisten SC Neuenheim – eine Neuauflage aus dem vergangenen Jahr beim Turnier in Hannover. Hatte man damals noch etwas Schwierigkeiten mit dem Gegner, so präsentierten sich die Goldstädter diesmal konzentrierter und eingespielter. Am Ende gewannen sie deutlich mit 26:7. Bereits im zweiten Gruppenspiel traf man auf den SC 1880 Frankfurt, den amtierenden Meister. Auch in dieser Partie zeigten sich die Pforzheimer in starker Form uns lagen bis kurz vor Schluss mit 14:7 in Führung, ehe die Frankfurter noch zum 14:14-Endstand ausgleichen konnten. Von da an galten die Pforzheimer jedoch als Geheimfavorit. Der RK Heusenstamm mit seinen jungen flinken Spielern stand den Pforzheimern im dritten Gruppenspiel gegenüber. In einer spannenden Partie setzten sich die Goldstädter mit 24:12 durch. Im letzten Spiel des ersten Turniertages zeigte die Pforzheimer Truppe nochmals eine starke Leistung und besiegte den ASV Köln mit 52:7.

Am zweiten Turniertag traf man im letzten Gruppenspiel auf den TSV Handschuhsheim, den man mit 26:12 schlug. Im Halbfinale gegen den Heidelberger RK kam der TV Pforzheim dann nicht so gut ins Spiel und unterlag am Ende mit 7:19.

Im Spiel um Platz drei – erneut gegen den SC 1880 Frankfurt – musste Pforzheim dann den kraftraubenden Partien zuvor Tribut zollen, so dass man das Match deutlich mit 0:44 verlor. An diesem Wochenende steigen die TVPler in die Vorbereitung auf die neue Saison ein. pm