nach oben
Kaum zu bremsen   waren die Rugbyspieler des TV 34 Pforzheim (grüne Trikots) gegen Handschuhsheim-Heidelberg.
Kaum zu bremsen waren die Rugbyspieler des TV 34 Pforzheim (grüne Trikots) gegen Handschuhsheim-Heidelberg. © Keller
22.09.2010

Pforzheimer Rugby-Team führt weiterhin Tabelle an

PFORZHEIM. Die Rugby-Mannschaft des TV 1834 Pforzheim bleibt in der 2. Bundesliga auf Erfolgskurs. Auch im dritten Saisonspiel, der Heimpartie gegen die „Löwen“ des TSV Handschuhsheim-Heidelberg, gab es einen Sieg. Und der fiel mit 74:3 ebenso deutlich aus wie die beiden vorherigen Erfolge. So führt der TVP mit der maximal möglichen Zahl von 15 Punkten souverän die Tabelle an.

Knappe 20 Minuten waren beide Mannschaften gleichauf. Die Heidelberger hielten mit, ehe die Pforzheimer kurz hintereinander durch zwei schön herausgespielte Versuche mit 14:0 in Führung gingen. Beide Male punktete Fabian Broughton.

Danach ging es Schlag auf Schlag. Der Pforzheimer Sturm erarbeitete weiter gute Bälle für die schnelle Hintermannschaft, Kupa und Jessop erhöhten die Führung bis zur 30. Minute auf 28:0. Ross Inia nutzte eine Unachtsamkeit des Gegners für weitere Zähler.

Danach musste der Pforzheimer Jon Dampney eine Zeitstrafe (zehn Minuten) absitzen. Die Handschuhsheimer nutzten die Gelegenheit und verkürzten durch einen Straftritt auf 33:3. Doch die Pforzheimer dominierten selbst in Unterzahl und konnten durch McFall einen weiteren Versuch zum 38:3-Halbzeitstand erzielen.

Ähnliches Bild in der zweiten Halbzeit: Popoiu setzte sich auf der Außenbahn gegen seinen Gegner durch und erzielte weitere fünf Punkte. Versuche von Bain und Dampney führten zum zwischenzeitlichen 55:3. Zum Abschluss des Spiels krönte Broughton seine gute Leistung mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von 15 Minuten. So stand am Ende ein deutlicher Sieg. Und die Pforzheimer haben auch im dritten Zweitligaspiel keinen Versuch des Gegners zugelassen.

Die zweite Pforzheimer Mannschaft unterlag in der Regionalliga dem Meisterschaftsfavoriten RC Konstanz mit 12:38. Erfreulich aus Pforzheimer Sicht ist, dass bei den Nachwuchsspielern schon deutliche Fortschritte zu sehen sind.

Am kommenden Samstag empfängt der TV Pforzheim um 15.00 Uhr auf dem Reitturnierplatz im Spitzenspiel den Heidelberger RK. Die Heidelberger haben bislang zwei Siege und eine knappe Niederlage zu Buche stehen.

Am Sonntag ist der TVP dann ab 11.00 Uhr auf dem Bohrainsportplatz Ausrichter des ersten Verbandligaturniers der Saison. Hierbei spielt neben der dritten Mannschaft auch das neuformierte Juniorenteam.