nach oben
14.06.2009

Pforzheimer Rugbyspieler landen auf Rang drei

KONSTANZ. Die Rugbyspieler des TV 1834 Pforzheim haben sich bei den baden-württembergischen 7er-Meisterschaften in Konstanz den dritten Platz gesichert. Im Gegensatz zu normalen Spielen treten bei dieser Variante lediglich sieben Spieler pro Mannschaft an.

Siege und Niederlage

In der Vorrunde setzte sich die Mannschaft von Trainer Fabian Broughton zunächst gegen den RC Ravensburg (47:0) durch. Im zweiten Spiel gegen den Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher FV kassierten die Goldstädter dann allerdings eine 0:17-Pleite. Im Anschluss besiegte der TVP die TSG Heilbronn nach einer bärenstarken Leistung mit 36:7.

Im Halbfinale trafen die Spieler des TV Pforzheim auf Zweitligist RC Stuttgart. Das Team aus der Goldstadt wuchs in der ersten Halbzeit über sich hinaus, konnte den Schwaben über weite Strecken Paroli bieten, musste sich am Ende jedoch knapp geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei schlug der TVP Gastgeber RC Konstanz mit 17:0. Das Finale entschied Karlsruhe mit einem 37:7-Erfolg über den RC Stuttgart für sich.

Jetzt zur DM

Am Samstag, 20. Juni, und am Sonntag, 21. Juni, ist die Mannschaft des TV Pforzheim bei der deutschen 7er-Meisterschaft in Heusenstamm gefordert. Dort will das Team an den Erfolg von Konstanz anknüpfen. jp