760_0900_121823_imago0049171487h.jpg
Die Nationalmannschaft als Wohlfühloase: Vincenzo Grifo (Nummer 11) genießt die Glückwünsche seiner Teamkameraden.  Foto: Andrea Staccioli/ Imago Images 

Pforzheimer Vincenzo Grifo nach Doppelpack für Italien: "Das war schon von einem anderen Stern"

Pforzheim/Freiburg. Vincenzo Grifos Rückruf lässt ein wenig auf sich warten. Seine Entschuldigung ist akzeptiert. „Meine Frau backt gerade einen Kuchen. Mit dem Thermomix im Hintergrund versteht man ja kein Wort“, sagt der Pforzheimer und lacht. Der 27-jährige Fußballprofi vom SC Freiburg ist wie immer gut gelaunt. Und dieser Tage noch eine Spur mehr. Seine ersten beiden Tore für die italienische Nationalmannschaft machen ihn unglaublich happy. Klar, dass er ins Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen den FSV Mainz mit noch breiterer Brust also sonst geht.

Pforzheimer Zeitung: Ihren vierten Länderspieleinsatz werden Sie so schnell nicht vergessen.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?