nach oben
Eberhard Carl, Trainer von Phönix Lomersheim, will nach eigener Auskunft nicht Trainer vom 1. CfR Pforzheim werden.
Eberhard Carl, Trainer von Phönix Lomersheim, will nach eigener Auskunft nicht Trainer vom 1. CfR Pforzheim werden. © PZ-Archiv
01.02.2011

Phönix-Trainer Eberhard Carl will nicht zum CfR Pforzheim

MÜHLACKER-LOMERSHEIM. Eberhard Carl ist als neuer Trainer des 1. CfR Pforzheim im Gespräch gewesen. Diese Information der PZ bestätigte der für Phönix Lomersheim verantwortliche Carl auf Anfrage. Er habe einen Anruf erhalten, sich die Sache angehört, aber abgesagt. Die Kontaktaufnahme des Verbandsligisten erfolgte Trainer Carl zufolge Ende der vergangenen Woche.

Der Phönix-Vorsitzende Karlheinz Mannhardt sagte der „Pforzheimer Zeitung“, Carl habe vor ein paar Tagen angerufen, vom Interesse des 1. CfR berichtet, aber gleich dazu gesagt, er habe dem Klub abgesagt. Carl betonte, er plane in jedem Fall bis zum Ende der nächsten Saison in Lomersheim (Kreisliga A 3Enz/Murr) zu bleiben. Ob Phönix den 45-Jährigen gehen lassen hätte, ist offen. „Nicht gern“, sagt Mannhardt dazu nur knapp. Beim Trainingsauftakt am Montag musste Phönix allerdings auf Carl verzichten. Während er wegen einer Grippe den Arzt aufsuchte, leitete Thomas Schäuble, Trainer der zweiten Mannschaft das Training. Auch Schäuble kam erst vor einem halben Jahr zu Phönix. Genau wie der frühere Profi Carl soll auch er über das Saisonende hinaus in Lomersheim bleiben.