Pleiten für Pforzheimer Teams in Fußball-Landesliga

Ispringen und Birkenfeld unterliegen; Remis beim Derby in Büchenbronn; nur Nöttingen II mit Sieg.

In der Fußball-Landesliga gab es für die Pforzheimer Vereine wenig zu erben. Ispringen (0:2 gegen Reichenbach) und Birkenfeld (0:1 gegen Bretten) verloren mit ihren Spielen auch die beiden Spitzenplätze, Bilfingen ging in Büchig unter, Huchenfeld unterlag daheim dem Schlusslicht. Beim Derby begegneten Büchenbronn und Ersingen auf Augenhöhe (1:1). Nur Nöttingen II meldet aus Ettlingenweier einen Sieg.

FV Ettlingenweier – FC Nöttingen I 1:2.I Die Taktik von Nöttingen lautete: hinten dicht machen, vorne schnell sein. Die verdiente Führung erzielte Marlon Klaus (9.). Anschließend hatten die Gastgeber mehr Ballbesitz und Nöttingen gute Konterchancen – eine davon nutzte Klaus zum 2:0 (61.). Ettlingenweiers Dominic Mai nutzte kurz vor Schluss einen Torwartfehler zum 1:2 (85.).

FC Birkenfeld – VfB Bretten 0:1. Ein schwacher Auftritt der Heimmannschaft, der VfB führt seine Siegesserie gegen die Pforzheimer Mannschaften fort. Auf das 0:1 von Lukas Dorwarth (9.) hatte das Team von Trainer Bruno Martins keine Antwort mehr.

TuS Bilfingen – SV Kickers Büchig 0:5. Die ersten 25 Minuten liefen noch gut für Bilfingen, eine Führung war möglich. Nach dem ersten Gegentor bracht der TuS aber völlig ein. In der zweiten Halbzeit hatte die Mannschaft von Dzemal Cerovac keine Struktur mehr und wurde von Büchig überrollt. Simon Markovic (45.), Viktor Göhring (63.), Benjamin Dauenhauer (74.), Pascal Steinfels (78.) und Yannik Doll (80.) trafen.

FC Ispringen – TSV Reichenbach 0:2. „Reichenbach hat losgelegt wie die Feuerwehr“, beschrieb Ispringens Spielertrainer Michael Cycon die erste Halbzeit. Nach fünf Minuten brachte Marius Schäfer die Gäste in Führung. In der zweiten Halbzeit nahm Ispringen wieder mehr am Spiel teil und es wurde offener. Doch Reichenbach gelang verdient das zweite Tor durch Robin Bayer (85.).

SV Büchenbronn – FC Ersingen 1:1. Die erste Hälfte dominierte Büchenbronn. Hjalmar Fuchs belohnte das Team mit einem Kopfballtor (27). Nach der Pause kam Ersingen besser ins Spiel und zum Ausgleich durch Paul Vielsack (64.). „Durch die ausgeglichene und faire Leistung beider Mannschaften geht das Unentschieden in Ordnung“, so Wolfgang Hochmuth, Sportlicher Leiter des SV Büchenbronn.

SV Huchenfeld – SG Heidelsheim 1:3. Ein abgefälschter Freistoß brachte die Gäste früh in Führung (4.) und nur eine Minute später fiel das 2:0 durch einen Konter von Philipp Egle (5.). Dann sah auch noch Valery Heidt die Rote Karte. In Unterzahl gelang Huchenfeld der Anschluss durch Christopher Dittrich (55.), Heidelsheim konterte durch Knopf (59.). Dann sah beim SV noch Marc Günther Gelb-Rot.

FV Hambrücken – FC Östringen 0:1. Torschütze: Robin Karolus (76.).

Mutschelbach II – FC Neureut 1:1. Torschützen: Jan Mörgenthaler (2.)/Kadir Islow (87.).