nach oben
16.09.2015

Polizisten gehen gegen Bayern-Fans mit Schlagstöcken vor

Im Vorfeld des Champions-League-Spiels bei Olympiakos Piräus am Mittwoch ist es zu Zwischenfällen im Fanblock des FC Bayern München gekommen. Auf TV-Bildern war zu sehen, wie Polizisten gegen Münchner Fans vorgingen und Schlagstöcke einsetzten. Was die Polizeiaktion ausgelöst hat, ist bislang unklar.

Der erste Auftritt des deutschen Fußball-Meisters in Griechenland seit 1983 war bereits im Vorfeld zum Hochrisikospiel eingestuft worden. Die Münchner Fans wurden frühzeitig per Shuttle-Bussen unter Polizeischutz ins Stadion gebracht. In der Vergangenheit ist es bei Spielen von Olympiakos häufig zu Ausschreitungen gekommen.