nach oben
Kreuzer © dpa
12.01.2012

Pünktlich zum Trainingslager: Bakary Soumaré Neuzugang Nummer drei für den KSC

Karlsruhe. Jetzt ist es offiziell: Mit Innenverteidiger Bakary Soumaré hat der Karlsruher SC seine dritte Spielerverpflichtung in der Winterpause vorgenommen.

Über die Ausleihe des 26-jährigen Malier war in den vergangenen Tagen bereits spekuliert worden, am Donnerstag meldete der Fußball-Zweitligist nun Vollzug. Der 1,93 Meter große Soumaré wechselt bis Saisonende auf Leihbasis aus Frankreich von US Boulogne zum KSC. Dorterzielte er in 65 Pflichtspielen in er ersten und zweiten Liga zwei Tore und avancierte zum Kapitän. Das National-Trikot von Mali trug er seit 2009 bisher 13 Mal.

„Bakary bringt alles mit, was ein guter Innenverteidiger braucht. Er ist ein kompromissloser und zweikampfstarker Abwehrspieler“, erklärte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer. „Unter anderem war er in seiner Zeit in der Major League Soccer als bester Verteidiger der Saison nominiert.“ Vor seinem Wechsel nach Frankreich spielte der Abwehrmann unter anderem bei Chicago Fire und den Virgina Cavaliers. Soumaré wird seine erste Trainingseinheit mit der Mannschaft am Freitagnachmittag im Trainingslager im türkischen Belek absolvieren.

Bis zum Freitag, den 20.01. 2012, bereitet Trainer Jörn Andersen sein Team dort auf den Auftakt ins Fußballjahr 2012 mit dem Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue (Sonntag, 05.02.2012, 13.30 Uhr) vor. Insgesamt treten 24 Spieler die Reise an die türkische Riviera an. Der KSC-Tross bezieht sein Quartier im „Susesi Resorts Spa Hotel Belek“ und wird seine Trainingseinheiten im Susesi-Sportkomplex durchführen. Testspiele sind bisher zum einen für Montag, den 16.01., gegen den tschechischen FK Mlada Boleslav (14 Uhr MEZ) und den moldawischen FC Costuleni (17 Uhr MEZ) vereinbart. Zum anderen trifft der KSC am Donnerstag, den 19.01., auf Panduji Targu Jiu aus Rumänien (14 Uhr MEZ) und die aserbaidschanische Mannschaft Inter Baku (18 Uhr MEZ). pm/sw/fal