nach oben
Sascha Rausch
Sascha Rausch
11.12.2013

Rausch und Ernst verlassen den FC Nöttingen

Remchingen-Nöttingen. Beim Fußball-Oberligisten FC Nöttingen wird sich in der Winterpause personell einiges tun. Der langjährige Torwart Sascha Rausch, der seinen Stammplatz zu Beginn der Vorrunde wegen einer Verletzung an Torsten Kraski verloren hatte, wechselt aus beruflichen Gründen zum Karlsruher Kreisligisten Fortuna Kirchfeld.

Rausch wurde im September bei einer Arthroskopie ein Stück des Meniskus entfernt. Seither steht sein bisheriger Vertreter Kraski im Nöttinger Kasten. „Robin hat sehr gut gespielt und keine Fehler gemacht. Es gibt keinen Grund, ihn herauszunehmen“, begründet Trainer Michael Wittwer die Maßnahmen, den eigentlichen Stammkeeper Rausch auf der Bank zu lassen. Defensivspieler Thomas Ernst, der keinen Stammplatz in der ersten Mannschaft des FC Nöttingen hatte, ist sich mit dem SV Langensteinbach einig und wechselt somit in die Landesliga Mittelbaden. Gerüchte gab es schon lange, jetzt ist es amtlich.

Der FC Nöttingen wird sich laut dem Vorstandsvorsitzenden und Sportlichen Leiter Dirk Steidl in der Winterpause nach einem Ersatz für Sascha Rausch auf der Torhüterposition umsehen. mm