760_0900_95965_Benckiser_Sporthalle_02.jpg
Eine undichte Stelle im Dach hat die Benckiserhalle.  Foto: Meyer 

Regen dringt durchs Hallendach: Spiel der TGS-Reserve abgebrochen

Kurioser Spielabbruch in der Handball-Verbandsliga der Männer. Weil während der Partie der TGS Pforzheim II gegen den SV Langensteinbach nach drei gespielten Minuten Regenwasser vom Dach der Benckiserhalle tropfte und das Verletzungsrisiko zu groß war, wurde die Partie kurze Zeit später abgebrochen.

Vor dem einen Tor entstand zwischen 6- und 9-Meter-Linie zeitweise eine größere Pfütze. „Man hätte vielleicht länger warten können, ob der Regen wieder nachlässt. Man hätte es vielleicht mit häufigem Wischen probieren können“, ärgert sich TGS-Trainer Florian Taafel über den Spielabbruch, hat aber auch Verständnis für die Schiedsrichter. Nichtdestotrotz bleiben am Verein die Kosten für die Unparteiischen hängen, die Zuschauergelder mussten zurückerstattet werden. Zudem müssen nun beide Vereine einen neuen Termin finden.

Und woher kam das Wasser? Laut dem Sprecher der Stadt, Philipp Mukherhjee, sind zwei Plexigläser an der Lichtkuppel beschädigt. Dadurch sei das Wasser eingedrungen. Spätestens am Dienstag soll eine Notabdichtung stattfinden, damit die Halle wieder genutzt werden kann. Die

Reparatur der Lichtkuppel sei in Auftrag gegeben.