nach oben
Springreiterin Maria Moser vom LRZFV Göbrichen hat die Chance, beim Finale in Heidelsheim den Ringcup zu holen. Foto: Faulhaber
Springreiterin Maria Moser vom LRZFV Göbrichen hat die Chance, beim Finale in Heidelsheim den Ringcup zu holen. Foto: Faulhaber
30.07.2015

Reiter der Region steuern auf spannendes Saisonfinale zu

Nur noch jeweils eine Konkurrenz vor dem Finale zum Saisonausklang in Heidelsheim haben die Sportler bei den verschiedenen Cup-Wettbewerben des Reiterrings Hügelland zu absolvieren. Spannend wie selten ging es bislang zur Sache. Auch nach den jüngsten Turnieren in Karlsbad-Langensteinbach und Kämpfelbach-Bilfingen änderte sich das Klassement. Beim Ringcup im Springen hat Julia Welte vom Pforzheimer RV durch ihren zweiten Rang in Bilfingen mit 17 Punkten die Spitze erobert.

Die Verfolgerinnen Lisa Häcker (Pegasus Mühlacker) und Maria Moser (LRZFV Göbrichen) haben jeweils 14 Zähler auf dem Konto. Åuf Rang vier folgt René Gassenmeier, Reit- und Ritterverein Gengenbachtal mit 11 Punkten. Der mehrfache Cup-Gewinner lag bislang am Ende des Feldes, hat seine Chancen für das Finale in Heidelsheim aber durch seinen Sieg im Bilfinger L-Springen mit Stechen stark verbessert.

Beim Dressur-Ringcup hat Lisa Gack (RC Waldbronn) nach ihrem Erfolg in Bilfingen 36 Punkte. Platz eins räumen musste Karen Welz (RV Heidelsheim/31 Punkte). Beide haben bisher je zwei Siege zu verbuchen. Sharon Brenk (RFV Königsbach/29) rangiert nicht zuletzt dank eines Sieges in Langensteinbach und eines zweiten Rangs in Bilfingen auf Platz drei. Diese drei Amazonen haben sich bereits deutlich vom restlichen Feld abgesetzt.

Auch bei den Jugendförderprüfungen hat sich einiges getan. Beim Stilspringen der Klasse A liegt zwar weiterhin die vielseitige Sarah Beckmann vom RC Waldbronn vorn (30 Punkte). Alena Waidelich (TV Mühlacker/26) hat sich durch ihren Sieg in Bilfingen mit der hervorragenden Wertnote 8,2 auf Rang zwei geschoben. Julia Prinz (RV Hagenäcker Tiefenbronn/22), liegt dank ihres zweiten Platzes beim jüngsten Turnier nun an dritter Stelle. In der Dressurreiterprüfung Klasse A hat Jana Stark (LRZFV Göbrichen) mit einem weiteren Sieg ihre Führung ausgebaut. Sie bringt es schon auf 51 Punkte. Es folgen Sarah Beckmann (37) sowie gleichauf Moritz Treffinger (RV Oberderdingen/26) und Marielle Anumu (LRZFV Göbrichen/26).