nach oben
Symbolbild pixabay
Symbolbild pixabay
14.06.2018

Relegation um den Aufstieg in die Landesliga: Alles oder nichts für Huchenfeld

Huchenfeld/Wössingen. Mit dem entscheidenden Aufstiegsspiel in die B-Klasse am Freitag und dem Finale in der Relegation um den Aufstieg in die Landesliga stehen die letzten Entscheidungen mit Teams aus dem Fußballkreis Pforzheim an.

Beim SV Huchenfeld fiebern sie dem Endspiel um den Landesliga-Aufstieg entgegen. Nach dem 2:1 gegen den SV Kickers Büchig geht es nun am Samstag um 17 Uhr auf dem Sportplatz des FV Wössingen um alles oder nichts. Gegner ist der FV Malsch, der in seinem ersten Spiel den FC Flehingen mit 3:2 nach Verlängerung besiegte. „Wir freuen uns brutal auf das Spiel“, sagt Huchenfelds Spielertrainer Timo Fuhrmann und wird die gleiche Elf wie gegen Büchig aufs Feld schicken.

Dass Malschs Spielertrainer Dirk Rohde nach der Saison nach Kirchfeld wechselt und angeblich einige Spieler mitnimmt, sieht Fuhrmann als keinen psychologischen Vorteil. „Die fallen auseinander, wir bleiben in der nächsten Saison zusammen“, so der SVH-Coach. Gefährlichster Spieler auf Malscher Seite ist Stürmer Tino Hodzic, der in 28 Ligaspielen 23 Tore erzielt hat.

Einen Aufsteiger wird es derweil schon am heutigen Freitag geben. Der 1. FC Steinegg und der TSV Grunbach II spielen um 18.30 Uhr den vierten Aufsteiger aus der C-Klasse aus. Anpfiff ist um 18.30 Uhr beim SV Büchenbronn. Beide Teams sehen die Chancen in dem K.o.-Spiel bei „50:50“.